Mutter in Not kann es sich nicht leisten, ein Brathähnchen zu kaufen: Eine Fremde schenkt ihr das Geld

Aya

21 August 2022

Mutter in Not kann es sich nicht leisten, ein Brathähnchen zu kaufen: Eine Fremde schenkt ihr das Geld
Advertisement

Manchmal vergessen wir das Glück, uns den Kauf einer warmen Mahlzeit leisten zu können, die ohne zur viele Gedanken zu Hause verspeist wird. Denn nicht alle können einkaufen, ohne den Preis jedes einzelnen Nahrungsmittels zu kontrollieren, und – leider – müssen immer mehr Menschen mit einem begrenzten Budget fürs Essen auskommen. Das entdeckte vor Kurzem eine junge Frau namens Nadine Norwick. An einem Abend wie viele andere begab sie sich direkt nach der Arbeit zum Einkaufen in ihren lokalen Supermarkt und sah eine Szene mit an, an die sie nicht gewöhnt war.

via Understandingcompassion.com

Advertisement

Pexels - Not the Actual Photo

Während sie in der Fleischabteilung an den Brathähnchen vorbeiging, sah sie eine andere junge Frau mit ihrer Tochter, die etwa sieben Jahre alt zu sein schien. Die Mutter sah sich die zum Verkauf stehenden Hähnchen an, zögerte aber noch, ob sie eines für sich und ihre Tochter nehmen sollte oder nicht. Neugierig geworden, knüpfte Nadine ein beiläufiges Gespräch mit ihr an, in dessen Verlauf die junge Mutter sie nach dem Preis des Hähnchens fragte.

„Diese Hähnchen sind gut, lecker und günstig. Mit 4,99 Dollar sind sie ein toller Kauf.“ Die Frau fragte sie dann ein wenig verlegen, ob es 4,99 Dollar für das ganze Hähnchen oder pro Pfund seien, wodurch Nadine ahnte, dass die junge Mutter es sich vielleicht nicht leisten könnte, doch sie erwiderte mit einem Lächeln, dass es sich um den Preis für das ganze Hähnchen handelte. „Wir haben noch ein wenig geredet, sie hat mir gedankt und eines genommen“, erzählte Nadine. An diesem Punkt beschloss sie, eine nette Geste zu erbringen.

Pexels - Not the Actual Photo

Während die junge Mutter ein Hähnchen auswählte, ließ Nadine auf verstohlene Weise ein wenig Geld in ihre Handtasche fallen und ging dann. Die beiden jungen Frauen fanden sich schließlich an zwei parallelen Kassen wieder, und als die Mutter mit der Tochter ihre Tasche öffnete, um ihr Portemonnaie rauszuholen, fand sie das Geld. Der Blick der Erleichterung auf ihrem Gesicht war offensichtlich.

Viele waren betroffen und bewegt von Nadines Freundlichkeit der jungen Mutter gegenüber und fühlten sich auch inspiriert. „Okay, jetzt weine ich. Ich war eine junge Single-Mutter von drei Kindern. Lasst es mich sagen … ein Engel wie dich hat das für meine Familie getan. Ich wusste wirklich nicht, wie ich meine Kinder in jener Woche ernährt hätte. Ein zufälliger Fremder steckte Geld in meine Handtasche. Ich habe nie erfahren, wer es war“, schrieb eine Nutzerin. „Awww Nadine, Gott segne dich und danke für deine wunderbare Geste. Du hast meinen Tag besser gemacht“, kommentierte jemand anderes. Die junge Nadine hat tatsächlich uns alle gelehrt, dass eine kleine Geste genügt, um jemandem auch nur ein Lächeln zu schenken.

Advertisement