Sie wird kritisiert, weil sie dreimal am Tag für ihren Mann kocht: "Bist du eine Hausfrau der 1950er Jahre?" - KlickDasVideo.de
x
Sie wird kritisiert, weil sie dreimal…
Opa lernt Gebärdensprache, um mit seiner Enkelin zu sprechen: Jetzt lehrt er Kinder diese Kommunikationsform Er erfährt, dass er Krebs hat, beschließt aber, trotzdem zu heiraten: Sie waren vier Monate lang Mann und Frau

Sie wird kritisiert, weil sie dreimal am Tag für ihren Mann kocht: "Bist du eine Hausfrau der 1950er Jahre?"

04 Juli 2022 • Von Barbara
1.319
Advertisement

Kochen ist ein Muss, wenn man jeden Tag eine andere, vielleicht appetitliche und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen will, ohne auf vorgekochte Produkte zurückgreifen zu müssen. Eine Frau wurde heftig kritisiert, weil sie Videos veröffentlicht hat, auf denen zu sehen ist, wie sie dreimal am Tag Mahlzeiten für ihren Mann zubereitet. Der Grund? "Was bist du, eine Hausfrau aus den 1950er Jahren?", lautete einer der bissigen Kommentare von Nutzern, die diesen offensichtlichen Rückzieher in Sachen Frauenrechte nicht gutheißen. Die Protagonistin dieser Geschichte, Sonali Arora, hat jedoch klargestellt, dass sie sich keineswegs so fühlt und dass es sich um eine freie Entscheidung handelt, da sie von zu Hause aus arbeiten kann und genügend Zeit zur Verfügung hat.


"Wenn sie nicht kommen, um mich wegen der Portionen zu kritisieren, schreiben sie, um meinen Mann anzugreifen, ohne ihn überhaupt zu kennen", erklärt die Frau die Situation, "sie nennen ihn einen Zweijährigen, die Leute sagen, er sei frauenfeindlich oder dass ich eine Hausfrau aus den 50er Jahren sei." Sonali Arora hat damit begonnen, auf TikTok Videos von dem zu posten, was sie täglich für ihren Ehemann Nipun kocht, ganz in gutem Glauben. Sie hatte keine Ahnung, dass die Nutzer sie wegen dieser einfachen Geste ins Visier nehmen würden. Eine Person kommentierte: "Das ist doch Satire, oder?"; eine andere Person schrieb: "Ich glaube nicht, dass ich jemals das Mittagessen für meinen Mann zubereitet habe, ich bin nicht seine Mutter".

 

Die 26-Jährige reagierte jedoch voll und ganz auf die Kritik: "Obwohl ich weiß, dass es sich um völlig Fremde handelt und dass das, was sie sagen, weder mich noch meinen Mann definiert, tut es mir trotzdem weh, bestimmte Kommentare zu sehen. Mein Mann ist der netteste, hilfsbereiteste und am wenigsten frauenfeindliche Mensch der Welt. Wir haben ein wirklich gutes Verhältnis zueinander, wir teilen uns alle Aufgaben im Haushalt. Nachdem ich gekocht habe, räumt er das Geschirr ab, ich rühre nichts an. Er reinigt auch alle Toiletten und saugt Staub".

 

Advertisement

Kurzum, die bösartigen Kommentare der Leute könnten nicht falscher und realitätsferner sein, so Sonali. Die junge Frau ist ziemlich unabhängig, hat eine gute Karriere in der IT-Sicherheit und schafft es nur deshalb, jeden Tag für ihren Mann zu kochen, weil sie jetzt von zu Hause aus arbeitet, sonst hätte sie nie die Zeit dazu gefunden. Erst später kam die Frau auf die Idee, dass es schön wäre, die Rezepte zu veröffentlichen und zu versuchen, jemanden zu inspirieren, aber nur in gutem Glauben.

 

 

"Kochen ist etwas, das ich liebe", sagt Sonali, "es ist meine Sprache der Liebe und etwas, das mir Freude bereitet. Es macht mich noch glücklicher, wenn ich die Reaktion meines Mannes auf die Kreationen sehe, die ich für ihn zubereitet habe".

Was meinen Sie dazu?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.