Erschöpfte Eltern vertrauen ihre beiden Kinder für die Dauer ihres Fluges einem anderen Passagier an: 2 Stunden Ruhe und Frieden - KlickDasVideo.de
x
Erschöpfte Eltern vertrauen ihre beiden…
Ich habe meine Schwiegermutter zum Weinen gebracht, weil ich sie nicht in meinem Zimmer habe schlafen lassen, bin ich die Böse? Wird 2 Wochen nach der Geburt schwanger und wird im Alter von 19 Jahren Mutter von zwei Kindern

Erschöpfte Eltern vertrauen ihre beiden Kinder für die Dauer ihres Fluges einem anderen Passagier an: 2 Stunden Ruhe und Frieden

22 März 2022 • Von Barbara
28.041
Advertisement

Eine Frau erzählte auf Reddit, wie ihr ein völlig Fremder ihre beiden Kinder während eines Linienflugs aus New York "anvertraute". Das erscheint absurd angesichts der vielen Empfehlungen, die Erwachsene persönlich an Kinder richten: "Nimm keine Süßigkeiten von Fremden an" oder noch einfacher: "Bleib bei Mama oder Papa und vertraue niemandem, den du nicht kennst". Glücklicherweise war die unbekannte Frau durchaus in der Lage, mit der seltsamen Situation umzugehen, aber es kommt nicht jeden Tag vor, dass einem Kind zufällig zwei Kinder anvertraut werden. Der Grund dafür ist einfach: Mama war zu müde und Papa nutzte die Gelegenheit, um sich an Bord des Flugzeugs ein paar Stunden auszuruhen.

Erscheint Ihnen das normal?

via: Reddit

Der Reddit-Nutzer "Mindfulterapeuta186" hatte eine Familie mit zwei Kindern bemerkt, als sie in der Schlange vor der Sicherheitskontrolle am Flughafen stand. Ihr war aufgefallen, dass die Mutter sehr müde wirkte, über einen Rollwagen gebeugt, während sie darauf wartete, den Kontrollpunkt zu passieren, während ihr Mann versuchte, sie wach zu halten und ihre beiden Kinder nicht aufhörten zu streiten. Obwohl es 6.30 Uhr war und sie nur zwei Stunden geschlafen hatte, glaubte sie, die beiden Kinder beruhigen zu können, da sie über berufliche Erfahrung als Grundschullehrerin für Kinder mit besonderen Bedürfnissen verfügte. Tatsächlich gelang ihr das ohne große Probleme: Nach kurzer Zeit begannen die beiden Brüder Daniel (6 Jahre) und Eric (9 Jahre), sich friedlich über ein Videospiel zu unterhalten, das sie liebten: Minecraft. Das Geschick der Therapeutin blieb nicht unbemerkt, und die Frau hinter ihr, die die Szene mit ihrem Sohn beobachtet hatte, bedankte sich bei ihr; die beiden begannen daraufhin ein angenehmes Gespräch über die therapeutische Arbeit mit Kindern.

Eineinhalb Stunden später stieg die Therapeutin in das Flugzeug und stellte fest, dass die Mutter der beiden Kinder fünf Reihen hinter ihr bereits schlief. Nach einer Weile sieht sie den Vater mit den beiden Kindern in das Flugzeug steigen. Das erste Kind, Daniel, sitzt neben ihr, während der Vater die Therapeutin ein paar Sekunden zu lange anstarrt: "Stimmt etwas nicht?", fragt sie. Dann geschieht etwas Unerwartetes: Der Mann nimmt die Bordkarte aus der Hand seines zweiten Sohnes Eric, tauscht sie mit seiner eigenen aus und sagt seinem Sohn, er solle sich auf den Gangplatz neben seinem Bruder setzen; dann eilt er zu der Reihe, in der seine Frau sitzt.

Kurz gesagt, der Vater ließ seine beiden kleinen Kinder absichtlich neben einer Person zurück, die er erst eine Stunde zuvor gesehen hatte.

 

Die Therapeutin akzeptierte die Situation nur ungern, freute sich aber, dass sich die kleinen Brüder während des Fluges so gut benommen hatten. Nachdem sie ihnen erklärt hatte, wie der Fernsehbildschirm funktionierte, gönnte sie sich ein Nickerchen. Zwei Stunden später wachte sie mit einer Flasche Wasser und ein paar Keksen auf: Die Kinder hatten daran gedacht, ihr einen Snack zu besorgen, und sie wusste das sehr zu schätzen. Die Mutter der Kinder begann sich aufzuregen, als sie die Kinder nicht mehr sah, konnte sich aber wieder beruhigen, als sie gesichtet wurden. Am Ende des Fluges entschuldigte sich die Mutter bei der Frau, die ihre Kinder während des gesamten Fluges neben sich sitzen hatte: Ihr Mann hatte gehört, dass sie Grundschullehrerin sei und sehr gut mit unruhigen Kindern umgehen könne, und hielt es für eine gute Idee, ihre Kinder für ein paar Stunden in ihre Hände zu geben.

Die Therapeutin schloss ihre Geschichte auf Reddit: "Auf der Heimfahrt, nachdem sie aus dem Flugzeug ausgestiegen waren, erinnerte die Mutter ihre Kinder immer wieder an die Gefahr durch Fremde und daran, dass sie an großen Orten wie dem Flughafen vorsichtig sein müssen. Daniel hat mir ein Papierherz geschenkt, das er aus einem New Yorker Stadtprospekt ausgeschnitten hat, und jetzt habe ich einen neuen besten Freund."

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.