Diese Frau ist 53 Jahre alt und hat keinerlei Bedenken bezüglich ihrer silberfarbenen Haare: „Genug mit dem Färben“

Aya

14 März 2022

Diese Frau ist 53 Jahre alt und hat keinerlei Bedenken bezüglich ihrer silberfarbenen Haare: „Genug mit dem Färben“
Advertisement

Es gibt Menschen, die es einfach nicht schaffen, das Verstreichen der Zeit und damit das Altern zu akzeptieren. Dabei handelt es sich um etwas absolut Natürliches, dessen sich keiner schämen muss. Die in unserer Gesellschaft verbreitetsten Schönheitsstandards scheinen allerdings sowohl Männern als auch Frauen die Pflicht aufzuerlegen, konstant ihre ästhetischen Unvollkommenheiten verstecken zu müssen. Daher werden die ersten Alterungszeichen natürlich als etwas betrachtet, das mit Make-up, plastischer Chirurgie oder anderen Methoden verborgen werden muss, die das langsame Vergehen der Zeit bestmöglich, aber vergeblich aufzuhalten versuchen. Was ist jedoch schlimm daran, beispielsweise graue und weiße Haare zu zeigen? Viele Frauen werden sich dessen zunehmend bewusst und versuchen, einen „natürlicheren“ Look zu normalisieren. In der Welt der Mode hat Annika Von Holdt sich daran gemacht, dieses Tabu zu brechen und eine wunderschöne silberfarbene Mähne zur Schau zu tragen.

Advertisement

Annika Von Holdt, dänisches Model und Schriftstellerin, ist wunderbar in Form 53 Jahre alt geworden und schämt sich gewiss nicht, einige zutiefst normale Zeichen der Zeit an ihrem Körper zu zeigen. Auf sozialen Netzwerken hat die Dänin viele Fotos von sich mit einer schillernden silbernen Mähne veröffentlicht. Es ist ihr natürliches Haar, ohne die Verwendung von Färbemitteln. Auf Instagram hat sie wirklich viele Follower, und es sieht so aus, als würden in den letzten Jahren immer mehr Frauen es vorziehen, sich von der lästigen und teuren (geschweige denn schädlichen!) Routine des Haarfärbens zu befreien.

 

Advertisement

Als sie begann, das Färben aufzugeben, sprachen die Zeitungen von ihrer „skandalösen“ Entscheidung, aber sie selbst erzählte, dass sie es hundertmal wieder tun würde: Meine Haare waren nie schöner oder gesünder, als sie es jetzt sind. Sie sind skandalöserweise silberfarben und reichen mir bis zu Taille, deshalb fallen sie den Leuten auf. Ich bekomme dafür viele Komplimente. Mein Haar ist immer ein Gesprächsthema, es spielt keine Rolle, bei welchem Anlass. Fremde halten mich auf der Straße an, sogar das Sicherheitspersonal im Flughafen hält inne, um mir Komplimente für mein Haar zu machen, wenn ich vorbeilaufe.“

 

Das Haarfärben aufzugeben kann wirklich eine gute Gewohnheit für das Haar sein, das „atmen“ muss und nicht gestresst sein darf, aber nicht alle sind dazu bereit, darauf zu verzichten. Im Grunde sind Haarfärbemittel jedoch nicht nötig, um als „schön“ betrachtet zu werden, und Annika Von Holdt hat das in vollem Umfang bewiesen. Das Internet ist voll mit jungen und weniger jungen Frauen, die beschlossen haben, ihre natürliche Haarfarbe zur Schau zu stellen, auch wenn das bedeutet, das Haar grau oder weiß zu tragen. Was haltet ihr davon? Würde euch das gefallen?

Advertisement