Tschüss, Winterkälte: Sechs Ratschläge, um zu vermeiden, die Heizung auf die höchste Stufe zu stellen, und bei der Stromrechnung zu sparen - KlickDasVideo.de
x
Tschüss, Winterkälte: Sechs Ratschläge,…
Neugeborene Zwillinge weinen bitterlich, bis sie sich umarmen (+ VIDEO) Praktische Ratschläge, um die Zahnbürste korrekt zu benutzen und sie von den Bakterien des WCs fernzuhalten

Tschüss, Winterkälte: Sechs Ratschläge, um zu vermeiden, die Heizung auf die höchste Stufe zu stellen, und bei der Stromrechnung zu sparen

13 Dezember 2021 • Von Aya
2.588
Advertisement

Wenn der Winter kommt, kommt mit ihm auch die Notwendigkeit, alle Zimmer ausreichend zu wärmen, um drinnen nicht di gleichen eisigen Temperaturen zu haben wie draußen. Für gewöhnlich greifen wir auf Klimaanlagen oder das Einschalten von Heizkörpern zurück, um die Kälte aus unserem Zuhause zu vertreiben. Vorgehensweisen, die am Ende des Monats für gewöhnlich ganz sicher nicht die Rechnung senken. Was also tun, um im Winter ein wenig zu sparen und das Haus zugleich etwas wärmer zu machen, ohne die Heizung um jeden Preis voll aufzudrehen?

via: Creativo
  • Benutzt Teppiche: Obwohl es ein scheinbar unwichtiges Detail ist, können große Teppiche in den meistbenutzen Zimmern des Hauses, wie zum Beispiel dem Wohn- oder Schlafzimmer, an kälteren Tagen ein Gefühl von Wärme erzeugen.
  • Benutzt Zugluftstopper: Diese kleinen und oft bunten Einrichtungselemente sind wahre Allheilmittel, um zu verhindern, dass eiskalte Zugluft durch Fensterrahmen oder Türspalte dringen und kalte Luft in den Luftkreislauf bringen kann, die sich nach einer Weile unabwendbar bemerkbar macht. Einen oder mehrere Zugluftstopper zu verwenden kann wirklich einen Unterschied machen!
  • Versiegelt euren Kamin: Wenn ihr ihn seit sehr langer Zeit nicht benutzt habt oder nicht die Absicht habt, ihn weiterhin zu benutzen, könntet ihr ihn versiegeln, um dafür zu sorgen, dass dadurch nicht weitere Wärme verloren geht. Wenn ihr ihn nicht versiegeln wollt, könntet ihr ihn stets mit Isolierband oder geeigneten Brettern verschließen.
  • Tragt dickere Kleidung: Wenn wir die Heizung nicht auf die höchste Stufe drehen wollen, um ein wenig zu sparen, könnten wir stets daran denken, eine Extralage Kleidung zu tragen. Es ist sinnlos, zu Hause kurzärmlige Shirts zu tragen und dann die Temperatur des Thermostats zu erhöhen; das ist nur eine unnötige Verschwendung. Ein Winterpullover aus Wolle könnte in diesem Fall mit Sicherheit den Unterschied machen!
  • Schließt die unbenutzten Zimmer ab: Falls es Teile eures Zuhauses gibt, die ihr fast nie benutzt, bringt es viel, die Türen dieser leeren Zimmer zu schließen, um zu verhindern, dass noch mehr Wärme vergeudet wird.
  • Versiegelt die Fensterrahmen, wo es nötig ist: Versiegelnder Schaum, Isolierband und was immer ihr noch wollt, sind notwendige Mittel, um die Fensterrahmen neu zu versiegeln, die mit der Zeit dazu neigen, Risse zu bilden und zuzulassen, dass kalte Luft direkt in unsere Räume dringt.

Habt ihr je einen dieser Ratschläge ausprobiert?

Tags: TricksNützlichDIY
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.