Er rettet einem alten Mann im Rollstuhl, der versuchte, einem furchtbaren Tornado zu entfliehen, das Leben - KlickDasVideo.de
x
Er rettet einem alten Mann im Rollstuhl,…
Sie gehen mit ihren Kindern in ein Restaurant, und ein Fremder hinterlässt ihnen einen Zettel mit Komplimenten für ihre Erziehung 61-jährige Frau gewinnt zum dritten Mal 50.000 Dollar im Lotto

Er rettet einem alten Mann im Rollstuhl, der versuchte, einem furchtbaren Tornado zu entfliehen, das Leben

08 Dezember 2021 • Von Aya
605
Advertisement

Niemand war stehen geblieben, um ihm zu helfen, aber der Tornado kam ihm – einem alten Invaliden im Rollstuhl – immer näher, er schaffte es nicht, schnell genug zu sein, um sich in Sicherheit zu bringen. Glücklicherweise griff ein junger Mann ein und schob ich schnell zu seinem Haus, damit er dem entsetzlichen Wetterphänomen entkommen konnte. Das Unterfangen des jungen Mannes wurde von seiner Mutter verfolgt, die ihn während seiner kleinen-großen heroischen Geste fotografierte, als sie ihn dem alten Mann zur Hilfe eilen sah.

via: People

In St. Louis in Missouri (USA) sind Tornados ein ziemlich häufiges Wetterphänomen. Es handelt sich um einen Wirbel, der 300 Meter breit sein kann und sich in einer geraden Linie bewegt, wobei er für gewöhnlich einen Weg von 30 Kilometern zurücklegt. Tornados entstehen bei heftigem Gewitter, und wenn sie sich formieren, ist der charakteristische „Trichter“ zu sehen, der von einer Wolke aus nach unten verläuft. Im Epizentrum des Tornados erreicht der Wind 600 km/h, und der Luftdruck ist sehr niedrig, er liegt bei unter 900 Millibar. Daher verwundert es nicht, dass die Bevölkerung ungeduldig entkommen will, um im eigenen Zuhause Schutz zu suchen, sobald die Alarmsirenen losgehen.

Auch Gregory Beck, ein Invalide ohne Beine, der im Rollstuhl sitzt und aufgrund von Diabetes-Komplikationen einen Großteil seiner Sehkraft verloren hat, war heiter auf dem Rückweg nach Hause, nachdem er eingekauft hatte, als er die Tornado-Sirenen heulen hörte.

Gregory setzte seinen Weg so schnell wie möglich fort, sobald er das grauenhafte Heulen hörte. Dennoch handelte es sich um einen 25-Minuten-Weg, da Gregory in seinem manuellen Rollstuhl unterwegs war. Die Straße war ihm zudem keine Hilfe, da sie bergauf verlief und er mehrere Pausen einlegen musste, um sie hochzufahren.

Klar, viele Leute sahen ihn aus ihren Autos, aber niemand hielt an, um ihm zu helfen. Bis der 16-jährige Seth Phillips und seine Mutter Amber ihn sahen und beschlossen einzugreifen, bevor die Lage sich zuspitzte. Seth sprang aus dem Familientransporter und rannte zum alten Mann, um ihn so schnell wie möglich zu seinem Haus zu schieben. Natürlich strahlte Mama Amber vor Stolz, während sie ihren Sohn dabei filmte und fotografierte, wie er eine gute Tat vollbrachte.

Wenn Gregory heute von jenem Moment erzählen kann, hat er das Seth und der Schnelligkeit seiner Reflexe zu verdanken. Behaltet im Kopf, dass Tornados in diesen Regionen kilometerweit Zerstörung säen. In Florida beispielsweise hat ein Tornado 2007 alles in einem 100-Kilometer-Bereich zerstört. Jetzt stellt euch vor, wie es einem wehrlosen alten Mann ergangen wäre. Seth und seine Mutter beschränkten sich nicht nur darauf, Gregory zu helfen, sich in Sicherheit zu bringen, sie starteten auch eine Spendensammlung, um ihrem neuen Freund einen elektronischen Rollstuhl zu beschaffen, und sie erreichten ihr Ziel im Handumdrehen!

Eine unglaubliche Geschichte, findet ihr nicht?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.