Weihnachtsessen für die ganze Familie und 21 Dollar für jeden: Kontroverse entbrennt - KlickDasVideo.de
x
Weihnachtsessen für die ganze Familie…
Er steigt in den Keller seines Hauses hinab und findet dort 90 Klapperschlangen, die sich unter den Balken verstecken Mobbing auf dem Abschlussball: 120 Biker begleiten sie wie eine Prinzessin

Weihnachtsessen für die ganze Familie und 21 Dollar für jeden: Kontroverse entbrennt

10 November 2021 • Von Barbara
563
Advertisement

Die Weihnachtszeit ist seit jeher eine Zeit, in der man mit der Familie zusammenkommt, aber sie ist auch eine Zeit, in der die Menschen oft in die Tasche greifen. Weihnachten ist das Fest schlechthin, das man am liebsten im Kreise der Familie verbringt. Wer das Glück hat, eine große Familie zu haben, weiß, wie schön es ist, gemeinsam an einem schön gedeckten und geschmückten Tisch zu essen und zu trinken. Aber wie viel "kostet" es, die ganze Großfamilie zu ernähren? Haben Sie sich das schon einmal gefragt? Der Beitrag einer Nutzerin auf Mumsnet hat uns zum Nachdenken über genau dieses Thema gebracht: Die Mutter ihres Freundes hat angeblich jedem Familienmitglied 21 Dollar für das Weihnachtsessen berechnet. Eine besondere Bitte, von der nicht einmal der Sohn selbst ausgenommen war!

Die Nutzerin erzählte, dass sie am ersten Weihnachtstag zu ihren Eltern zum Mittagessen ging, während ihr Freund zu seiner Familie fuhr. Die Geschichte wurde durch die Tatsache verärgert, dass seine Mutter ihn aufforderte, seinen Anteil am Weihnachtsessen, d.h. 21 Dollar, zu bezahlen. Seine Mutter wollte nicht wie jedes Jahr alles von Grund auf neu kochen und sich in der Küche anstrengen, also kam sie auf die Idee, Fertiggerichte zu kaufen. Dies ist sicherlich eine effektive Lösung, wenn Sie Zeit und Mühe sparen wollen, aber sie ist auch nicht sehr wirtschaftlich. Die Nutzerin merkte jedoch auch an, dass die Mutter ihres Freundes nicht in finanziellen Schwierigkeiten steckt und sich daher solche Anschaffungen leisten kann. Auf die Frage, ob so etwas normal sei, war das Netz jedenfalls gespalten.

 

"Es ist sehr teuer, wenn man an das Weihnachtsessen für so viele Leute denkt... Wenn wir Weihnachten mit meiner Familie feiern, teilen wir uns die Kosten für das Essen oder jeder bringt etwas anderes mit... Man muss sie nicht so sehen, dass sie einen zur Kasse bittet, sondern eher so, dass man einen Beitrag zu den Kosten für das Essen leistet", schrieb ein Nutzer als Antwort auf die Frage. Andere Nutzer fanden es "unverschämt", dass für das Weihnachtsessen eine Gebühr erhoben wird, und hielten dies für "das am wenigsten gastfreundliche Vorgehen".

Was meinen Sie dazu? Werden Sie Ihre "Gäste" am ersten Weihnachtsfeiertag zur Kasse bitten?

 

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.