„Mein siebenjähriger Sohn hilft mir im Haus und bezahlt Rechnungen“: Mutter im Kreuzfeuer - KlickDasVideo.de
x
„Mein siebenjähriger Sohn hilft mir…
Sie überlebt eine Krebserkrankung und fordert die Leute dazu auf zu leben, als wäre es ihr letzter Tag: „Kündigt die Jobs, die ihr hasst!“ Er schenkt seiner Exfrau einen Blumenstrauß, um ihr dafür zu danken, die Mutter seiner Kinder gewesen zu sein: vom Web verspottet

„Mein siebenjähriger Sohn hilft mir im Haus und bezahlt Rechnungen“: Mutter im Kreuzfeuer

09 August 2021 • Von Aya
962
Advertisement

Einige Mütter sind dafür gemacht, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder ihre Kindheit in absoluter Unbeschwertheit verbringen, ohne die Last von häuslicher Verantwortung, die Erwachsene jeden einzelnen Tag tragen müssen. Einige andere dagegen ziehen es vor, ihre Kindern vom zartesten Alter an einen Sinn fürs Opferbringen, für Verantwortung und die Wichtigkeit des Geldes als etwas Unerlässliches im Leben zu lehren, genau wie es diese amerikanische Mutter getan hat, die für ihre Entscheidung mit Kritik vom Internet überhäuft wurde.

Eine Mutter hat auf TikTok erzählt, dass sie ihrem siebenjährigen Sohn auf ziemlich neuartige Weise beigebracht hat, Arbeit, Opfern und Geld die richtige Verantwortung beizumessen: Jeden Tag muss der Junge kleine Hausarbeiten erledigen, und jedes Mal, wenn alle Aufgaben auf seiner täglichen Lise abgehakt sind, erhält er von seiner Mutter einen Dollar. Am Ende jedes Monats zählt der Kleine das Geld, das er verdient hat, und weiß, dass er einen Teil davon wird benutzen müssen, um „Rechnungen“ zu bezahlen, indem er es seiner Mutter zurückgibt.

So hat der Siebenjährige zwei metaphorische Eimer, in die er das Geld steckt, das er beim Erledigen einiger simpler Hausarbeiten verdient: In einem ist das Geld, das er brauchen wird, um die Rechnungen zu bezahlen, im anderen dagegen das Geld, das er für sich beiseite legt. Die Mutter, um die es geht, verriet später jedoch, dass ihr Sohn mit der Zeit derart diszipliniert und aufmerksam wurde, was das Ausgeben von Geld betrifft, dass er beschlossen hat, das für ihn übrig gebliebene Geld zur Seite zu legen, um es in der Zukunft auszugeben, wenn er etwas älter ist.

Natürlich ist diese häusliche Organisation zwischen Mutter und Kind nur dazu da, im Kind einen großen Sinn für Verantwortung zu schaffen. Wichtige Werte wie tägliche Arbeit, die Anstrengung, sie umzusetzen, und dann die Belohnung für die Mühe sind Dinge, die auch unsere Kleinen im Haus gelehrt werden können, wenn auch mit Grenzen.

Advertisement

Dem zum Trotz wurde diese amerikanische Mutter von Kritik und verärgerten Meinungen vonseiten unzähliger Webnutzer überschwemmt, die selbst auch Eltern sind: Viele denken, dass diese Mutter einen Fehler damit macht, ihr Kind in diesem zarten Alter so verantwortungsbewusst zu machen, und behaupten, dass die Kindheit voller Sorglosigkeit und nicht voller Arbeit und Opfer sein müsse. Andere dagegen stellten sich hinter die von dieser Frau gefällte Entscheidung und sagten, dass es ganz und gar nicht falsch sei, damit zu beginnen, unseren Kindern die Idee einzuschärfen, dass das Leben kein Cartoon ist.

Welche Meinung habt ihr euch über die Entscheidung dieser Mutter gebildet?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.