Großmutter verkauft all ihre Besitztümer, um allein die Welt zu bereisen: „Ich bin nicht dafür gemacht, mich um meine Enkel zu kümmern.“

Aya

07 August 2021

Großmutter verkauft all ihre Besitztümer, um allein die Welt zu bereisen: „Ich bin nicht dafür gemacht, mich um meine Enkel zu kümmern.“
Advertisement

Großeltern lieben ihre Enkelkinder bedingungslos, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass auch sie das Recht haben, ihr Leben frei zu leben. Großeltern zu sein bedeutet nicht notwendigerweise, sich um die eigenen Enkel kümmern zu müssen, als würde nichts anderes zählen. Es ist verständlich, dass einige Personen nach einem Leben voller Opfer und dem Erreichen eines gewissen Alters das Leben genießen wollen, vielleicht um all die Dinge zu tun, die zu tun sie in ihrer Jugend nicht die Gelegenheit hatten. Das ist der Fall bei Josefa Feitosa, einer dreifachen Mutter sowie wunderbaren Großmutter, die eines schönen Tages beschlossen hat, ihre Koffer zu packen, um die Welt vollkommen allein zu bereisen.

via Instagram / joviajando

Advertisement

Instagram / joviajando

Obwohl sie eine große Liebe für ihren einzigen Enkel empfindet, hat Josefa, die als „Oma Jo“ bekannt ist, beschlossen, dass der Moment in ihrem Leben gekommen war, in dem sie ihren Träumen Priorität geben musste und sich nur sich selbst widmet. Anfangs ärgerten sich ihre Kinder und konnten ihre Entscheidung nicht verstehen. Erst in einem zweiten Augenblick begriffen sie, wie frei ihr Geist war und dass sie ihren größten Wunsch nie behindern sollten.

Nach einem Leben, das sie damit verbracht hatte, im brasilianischen Gefängnissystem zu arbeiten, wartete Josefa auf nichts anderes als darauf, ihre Rente zu erhalten, um von niemandem mehr abhängig zu sein. Doch Oma Jo reichte es nicht, hin und wieder eine Reise zu unternehmen. Tatsächlich traf sie eine drastische, aber sehr bewusste Entscheidung: Sie änderte ihr Leben vollkommen, indem sie all ihre Besitztümer verkaufte, einschließlich ihres Hauses und aller Dinge, die sich darin befanden.

Auf der Reise um die Welt

Auf der Reise um die Welt

Instagram / joviajando

Bevor sie ihr neues Leben begann, kümmerte sich Josefa bisweilen um ihren einzigen Enkel. Diese Situation hielt lange Zeit an, bis sie von einem Tag auf den anderen und ohne der Zuneigung zu ihrem Enkel Abbruch zu tun einen Schlussstrich zog: Ihr Wunsch war es, beständig um die Welt zu reisen: „Ich bin eine stolze und hingebungsvolle Mutter, aber ich kann euch versichern, dass Großmütter nicht dafür gemacht sind, sich um ihre Enkelkinder zu kümmern. Großmütter sollten nicht immer eine offene Tür haben, auch sie verdienen ihre Privatsphäre!“

Nachdem sie ihre ersten Reisen damit verbracht hatte, durch Brasilien zu streifen, beschloss Josefa, dass es Zeit war, die Grenzen zu überschreiten und ihr Abenteuer um den Globus zu beginnen. Ihr Ziel war und ist es immer, ihr Bildungsgut zu bereichern. Auf den auf ihrem Instagram-Account veröffentlichten Fotos kann man sehen, dass ihre Reisen nie sehr luxuriös sind, denn sie zieht es vor, mit dem Rucksack auf dem Rücken zu reisen, wie eine echte Nomadin.

Advertisement

Instagram / joviajando

Bis heute ist Josefa fest von ihrer Entscheidung überzeugt und möchte alle Menschen ihres Alters dazu motivieren, ohne jede Angst zu reisen, und zwar gerade durch ihren Instagram-Account. Kurzum, diese „junge“ Großmutter scheint alle Eigenschaften einer echten Influencerin mitzubringen!

Wir wünschen Oma Jo noch ein langes Leben, in der Hoffnung, dass das erst der Anfang eines Lebens voller Abenteuer ist!  

Advertisement