Eine Mutter wurde scharf dafür kritisiert, ihrer wenige Monate alten Tochter eine Maniküre verpasst zu haben - KlickDasVideo.de
x
Eine Mutter wurde scharf dafür kritisiert,…
„Entschuldigung, ich tu's nicht wieder ...“ 16 in flagranti erwischte Hunde, die nicht anders konnten, als sich schuldig zu fühlen Mit 88 Jahren macht er seinen 13. Abschluss und hat nicht die Absicht aufzuhören: Jetzt hat er direkt den nächsten Titel im Visier

Eine Mutter wurde scharf dafür kritisiert, ihrer wenige Monate alten Tochter eine Maniküre verpasst zu haben

05 April 2021 • Von Aya
3.306
Advertisement

Es ist unmöglich, angesichts einiger von einer Mutter veröffentlichte Fotos gleichgültig zu bleiben, auf denen sie die kleine Hand ihrer Tochter mit sehr langen Nägeln zeigt, perfekt gefeilt und lackiert, als wären es die Nägel einer Erwachsenen. Außerdem einer Erwachsenen mit zweifelhaftem ästhetischen Geschmack, aber das ist nicht der Punkt. Die Frau wurde scharf dafür kritisiert, einem Baby eine Maniküre verpasst zu haben: Tatsächlich scheint es schwer zu sein, Argumente zu ihren Gunsten zu finden. Ein wenige Monate altes Kind sollte keine langen Nägel haben, weil das Risiko besteht, dass es sich jeden Tag das Gesicht zerkratzt, aber geradezu gewisse „Klauen“ zur Schau zu stellen mutet an wie Science Fiction.

via: The Sun

Beim Betrachten der Fotos fehlen einem die Worte, und viele Nutzer hoffen, dass all das eine Inszenierung ist, nur und ausschließlich organisiert, um die Fotos zu schießen. Die Nägel auf den Fotos sehen entschieden lang aus und sind immer mit einer anderen Farbe lackiert. Sicher handelt es sich um falsche Nägel, aber das heißt nicht, dass sie nicht dennoch sehr gefährlich für ein so kleines Kind sein können. Man weiß schließlich, dass Babys dazu neigen, sich in jedwedem Moment die Hand in den Mund zu stecken oder aufs Gesicht zu legen, wobei sie sich die Wangen mit sehr viel kürzeren Nägeln als diesen zerkratzen.

Die Botschaft, die die Fotos begleitet, entgeistert viele jedoch noch mehr: „Maniküren für Babys zu günstigen Preisen. Schreibt mir privat für weitere Informationen.“

Eine Werbung für eine Maniküre also, die viele Nutzer besorgt um das kleine Mädchen und um alle Eltern machte, die vorhaben, diesen bizarren und ungewöhnlichen Service zu nutzen. Das Risiko scheint überdies nicht nur für die Unversehrtheit des Babys zu bestehen, sondern auch für die der Eltern: „Ich habe Angst, dass sie ihrer Mutter mit diesen Krallen ein Auge auskratzt“, lautet der ironische Kommentar eines Nutzers, der dennoch einen gewissen Wahrheitsgehalt aufweist. Jegliche Aufmerksamkeit, die der Post der anonymen Mutter zuteilgeworden ist, ist mehr als alles andere dem etischen und moralischen Bedürfnis zuzuschreiben, die Maniküre für Babys nicht zu einem neuen Trend werden zu lassen.

 

Advertisement

In diesem Alter sollten Kinder anfangen, eine Vorstellung davon zu bekommen, wie sie aufs Töpfchen gehen und nicht was es bedeutet, lange, lackierte Nägel zu haben. Es hat keine Nutzer gegeben, die die Initiative dieser anonymen Nutzerin positiv kommentiert haben, und wir glauben, dass es keinen Vorwand gibt, der das rechtfertigen könnte, außer vielleicht der, dass diese geschmacklosen Fotos nur ein Scherz waren.

Was für eine Meinung habt ihr dazu? Schreibt es uns immer in die Kommentare!

Tags: WTFKinderAbsurd
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.