Er wuchs in einem Haus ohne Wasser und Strom auf: Jetzt beherrscht dieser Mann 7 Sprachen und lehrt in Oxford - KlickDasVideo.de
x
Er wuchs in einem Haus ohne Wasser und…
Lehrerin wird aus der Schule geworfen, weil sie den Schülern ein Foto von sich und ihrer Partnerin gezeigt hat Grauenvolle Badezimmer: 18 Menschen, die es geschafft haben, einige der hässlichsten Designs im Umlauf zu verewigen

Er wuchs in einem Haus ohne Wasser und Strom auf: Jetzt beherrscht dieser Mann 7 Sprachen und lehrt in Oxford

10 März 2021 • Von Barbara
1.210
Advertisement

Ist es möglich, durch die eigene Kraft und den eigenen Ehrgeiz Widrigkeiten zu überwinden und es zu schaffen, sein Leben radikal zu verändern? Die Geschichte dieses Mannes zeigt uns, dass es so ist. Esteban Cichello Hübner wuchs in einem bescheidenen Haus in La Falda, Argentinien, auf. Der Boden war aus Stampflehm und es gab weder Wasser noch Strom. Trotz der Bedingungen extremer Armut schaffte es dieser Mann, sieben Sprachen zu lernen und lehrt heute an einer der renommiertesten Universitäten der Welt: der University of Oxford.

image: infobae

Als Esteban ein Kind war, musste seine Familie einige Schwierigkeiten durchmachen: Seine Eltern trennten sich auf stürmische und traumatische Weise und er musste mit seiner Mutter und seinem Bruder nach Buenos Aires ziehen. Die Frau, die Ester hieß, zog mit ihren Kindern in ein Haus, das die Großmutter des Jungen auf Raten gekauft hatte. Es war ein sehr kleiner Raum, ohne Wände, ohne Boden, mit einer Blechdecke, ohne Bad, ohne Küche und ohne Heizung. Kurz gesagt, dieser Raum sah nicht gerade wie ein Zuhause aus und fühlte sich auch nicht so an, aber es war der einzige Ort, in den die Familie einziehen konnte.

 

image: infobae

Nach dem tragischen Tod von Estebans Großmutter mütterlicherseits gelang es Ester, Arbeit zu finden und die Situation schien sich zu verbessern. Mit nur 9 Jahren bekam Esteban seinen ersten Job und begann, zur Schule zu gehen. Die einzige Zuflucht für den Jungen, der gezwungen war, unter so schwierigen Bedingungen zu leben, war das Lesen. Nachdem er sich ein Vokabular angeeignet und Lieder von den Schallplatten seiner Nachbarn gehört hatte, hatte Esteban bereits als Teenager Englisch gelernt. Im Alter von 16 Jahren begann der Junge neben seinem Studium bei einem deutschen Unternehmen für Industrieautomation zu arbeiten. Im Jahr 1987 machte er seinen Abschluss an einem Gymnasium mit dem Schwerpunkt Literatur und dank seiner kontinuierlichen und verschiedenen Jobs begann Esteban zu reisen. Er ging nach Israel, lernte Hebräisch und schrieb sich an der Universität von Jerusalem ein, um Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften zu studieren.

 

Advertisement
image: infobae

Während einer Reise nach Großbritannien begann Esteban davon zu träumen, an der Universität Oxford zu studieren, also bewarb er sich bei den besten Universitäten und erhielt positive Antworten von Oxford, Cambridge, Johns Hopkins und Stanford. Aber um an die Universität zu kommen, brauchte er Geld. Aus diesem Grund ging er nach Tokio und begann dort zu arbeiten und Geld zu sparen. Nach einer Weile erhielt er das Stipendium zuerst für Cambridge und dann für die Universität seiner Träume: Oxford.

Esteban erfüllte sich seine Träume: Er machte seinen Abschluss in Oxford, studierte an der Universität von Salamanca in Spanien und war Professor an der Universität von Cambridge und hörte nie auf zu reisen. Er hat 80 Länder besucht, spricht Spanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Deutsch, Hebräisch und etwas Arabisch.

image: infobae

Heute ist er Professor in Oxford und Direktor von Spezialprogrammen und sagt, dass die schlimmste Krankheit die Faulheit ist: Mit Anstrengung und harter Arbeit kann man alles erreichen. Er hält sich für einen reichen Menschen und sagt, dass er schon in seiner Kindheit reich war, denn reich ist nicht derjenige, der mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht. Und Esteban sagt, dass er sehr wenig braucht, um glücklich zu sein.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.