Lehrerin wird aus der Schule geworfen, weil sie den Schülern ein Foto von sich und ihrer Partnerin gezeigt hat - KlickDasVideo.de
x
Lehrerin wird aus der Schule geworfen,…
Sie war ein Ausreißermädchen und eine obdachlose Mutter: Heute ist diese Frau eine millionenschwere Unternehmerin Er wuchs in einem Haus ohne Wasser und Strom auf: Jetzt beherrscht dieser Mann 7 Sprachen und lehrt in Oxford

Lehrerin wird aus der Schule geworfen, weil sie den Schülern ein Foto von sich und ihrer Partnerin gezeigt hat

10 März 2021 • Von Barbara
606
Advertisement

Viele von uns, die zur Schule gegangen sind, haben bleibende Erinnerungen an die Tage, die wir im Unterricht verbracht haben, umgeben von unseren Klassenkameraden, unseren Lehrern, unseren zukünftigen Freunden. Die Jahre, die wir im Klassenzimmer verbracht haben, werden sicherlich oft hart gewesen sein, aber wie sehr haben sie uns als Lebenslektionen gedient!

So haben viele Menschen wunderbare Erinnerungen an einige ihrer Lehrer: nicht nur professionelle Figuren, die beim Schüler Ehrfurcht hervorrufen, sondern auch menschliche Wesen, die ihre eigenen Leidenschaften, ihr Privatleben, ihre Gefühle, ihre Stärken und Schwächen haben. Facetten, die allerdings nicht jeder in einem guten Licht sieht ...

Die Geschichte von Stacey Bailey ist unglaublich: Die Lehrerin einer Schule in den USA wurde zunächst von den Eltern ihrer Schüler, dann vom Kollegium und der Schulleitung heftig angegriffen, weil sie in der Klasse ein harmloses Foto gezeigt hatte, in dem die Lehrerin ihnen erklärte, dass die Frau, die neben ihr posierte, Julie Vazquez hieß, sie sei ihre Lebensgefährtin und "zukünftige Frau".

Ein völlig harmloses Detail, das aber den Eltern der Schüler berichtet wurde und wie eine regelrechte "Gehirnwäsche" wirkte, um die Kinder von Gender-Theorien zu überzeugen. Die Schulleitung akzeptierte die Beschwerden der vielen Eltern und beschloss, Stacey für eine gewisse Zeit von der Schule, an der sie unterrichtete, zu verweisen. Aber nicht ohne Folgen, negativ für die Schule und positiv für Stacey und Julie....

 

Ein Ausschluss, der zunächst in Form einer 8-monatigen Beurlaubung erfolgte, dann aber als Prozess in einem Gerichtssaal endete. Eine Klage, die Stacey Bailey in allen Punkten gewann: Der Richter entschied, dass der Schulbezirk, in dem die Frau als engagierte Lehrerin arbeitete, zustimmen würde, Trainingskurse zu LGBTQ-Themen hinzuzufügen und auch die Schaffung von "Sicherheitsnetzen" für alle anderen LGBTQ-Lehrer in Betracht ziehen würde, um zu verhindern, dass so etwas noch einmal passiert.

Gut gemacht, Stacey, du bist für dich selbst eingetreten, du hast Vorurteile nicht über deine Leidenschaft bei der Arbeit und in deinem Privatleben siegen lassen, und du hast verdiente Gerechtigkeit bekommen!

 

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.