Sie lernt mit 63 Jahren zu lesen und zu schreiben und gewinnt einen Literaturpreis: „Es ist nie zu spät zum Lernen!“ - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sie lernt mit 63 Jahren zu lesen und…
Junge Mutter produziert sechs Liter Milch zu viel pro Tag: Mit ihren Spenden ernährt sie Hunderte Kinder Ein aufmerksamer Vater streut Salz auf die vereiste Straße, damit seine Tochter, die zur Arbeit geht, nicht ausrutscht

Sie lernt mit 63 Jahren zu lesen und zu schreiben und gewinnt einen Literaturpreis: „Es ist nie zu spät zum Lernen!“

Von Aya
355
Advertisement

Es ist nie zu spät, um etwas Neues zu lernen, das uns bereichern kann. Mit dem Erwachsenenalter scheinen Lernhindernisse sich zu vermehren, und dieser Faktor demoralisiert jene, die sich zum ersten Mal einer neuen Materie annähern, ziemlich. Als Kind lernt man zu lesen und zu schreiben, aber stellt euch vor, es als Erwachsene tun zu müssen? Es wäre sicherlich mühsam, aber nicht unmöglich! Justina Rojas Flores ist 78 Jahre alt und hat erst zu lesen und zu schreiben gelernt, als sie 63 war. Justina war beim Lernen entschlossen, auch in den Momenten der größten Schwierigkeit, und am Ende hat sie es nicht nur geschafft, ihr Ziel zu erreichen, sondern sogar ein Gedicht geschrieben, das Sieger eines Literaturpreises wurde.

 In ihrer Gegend ist die Zahl an analphabetischen alten Menschen hoch, die sich weigern zu lernen, weil sie sich für „zu alt“ halten oder weil sie sich ganz einfach nach kurzer Zeit im Unterricht langweilen. Doch es sind, bemerkt Justina, dieselben alten Menschen, die nach Hilfe fragen, wenn sie ein Formular ausfüllen müssen und nichts von dem verstehen, was auf dem Blatt steht.

Die alte Frau wurde jeden Tag von ihren Lehrern angespornt, die sie motivierten, um sicherzustellen, dass sie auf ihrem Weg blieb: „Du kannst es schaffen“ wiederholten sie immer wieder. Justina gibt zu, sich in einigen Momenten in Not befunden zu haben; sie schämte sich wegen ihres fortgeschrittenen Alters dafür, den Unterricht zu besuchen. Am Ende war sie allerdings sehr froh darüber, nicht das Handtuch geworfen zu haben. Nach zwei Jahren des Lernens schrieb sie eine Erzählung, „La Mazorca“, die ihrer Gemeinde gewidmet ist.

Advertisement

Die Geschichte von „La Mazorca“ ist jetzt Teil des Buches, das 2019 von der Staatlichen Institution für die Bildung von Erwachsenen (IEEA) ausgezeichnet wurde, wo Justina stets zum Unterricht hinging. Ein wirklich wichtiges Ziel für die alte Frau! Justina hatte in ihrer Jugend versucht, lesen und schreiben zu lernen, erzählt aber, dass sie nichts gelernt hat, weil sie nur die Nahuatl-Sprache bzw. die ursprüngliche Sprache der Azteken-Bevölkerung kannte, während ihre Lehrerin Spanisch sprach.

Heute ist Justina 78 Jahre alt und schreibt und liest weiter, wobei sie ihr Wissen verbreitet und andere dazu inspiriert, dasselbe zu tun.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.