Sie macht sich über die Art einer Kameradin, sich zu kleiden, lustig: Ihre Mutter zwingt sie dazu, in gebrauchten Kleidern zur Schule zu gehen - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sie macht sich über die Art einer Kameradin,…
15 Menschen, die Figuren aus Film und Fernsehen auf verblüffende Weise ähnlich sehen Großmutter und Enkelin sind voneinander entfernt: Die junge Frau zeichnet einen bebilderten Führer, um ihr beizubringen, Videoanrufe zu tätigen

Sie macht sich über die Art einer Kameradin, sich zu kleiden, lustig: Ihre Mutter zwingt sie dazu, in gebrauchten Kleidern zur Schule zu gehen

Von Aya
5.723
Advertisement

Kein Elternteil möchte je erfahren, dass sein Kind der Tyrann der Schule ist. Eine Mutter und ein Vater arbeiten jeden Tag, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu bieten – herauszufinden, dass all die harte Arbeit und jene Erwartungen enttäuscht wurden, kann besonders schmerzhaft sein. Aber jenseits des Bedauerns hat ein Elternteil die Aufgabe, etwaige gewalttätige oder Mobbing-Verhaltensweisen zu korrigieren, sobald es sie in seinen Kindern erkennt. Wie macht man das? Es gibt unzählige Strategien, in erster Linie die, sich mit dem Kind auseinanderzusetzen und mit ihm zu reden, es kann aber auch funktionieren, mit gezielten „Bestrafungen“ auf praktischer Ebene zu agieren, die vor allem darauf gerichtet sind, Empathie und Solidarität dem Nächsten gegenüber zu üben. Die Mutter in dieser Geschichte hat herausgefunden, dass ihre neunjährige Tochter sich über die Art einer Klassenkameradin, sich zu kleiden, lustig machte.

via: ABC News

Kaylee Lyndstrom ist neun Jahre ist und denkt wahrscheinlich, dass sie die neue Influencerin ihrer Grundschule ist. Ihre Mutter, Ally, hat herausgefunden, dass Kaylee ihre Klassenkameradin jeden Tag schlecht behandelte, indem sie sich über ihre Art, sich zu kleiden, lustig machte. Die spöttischen Witze waren so unerträglich geworden, dass das Mädchen der Lehrerin gesagt hatte, es wolle nicht mehr zur Schule kommen. Ally hat an diesem Punkt beschlossen, ihre Tochter zu einem Spaziergang mitzunehmen … zum Second-Hand-Laden ihrer Stadt! Die Frau forderte ihre Tochter dazu auf, die zwei Kleider auszuwählen, die sie für die „hässlichsten des ganzen Ladens“ hielt. Natürlich hatte das Mädchen überhaupt keine Ahnung vom großen Plan seiner Mutter: An den beiden folgenden Tagen musste Kaylee in diesen Kleidern zur Schule gehen.

Als Kaylee, „die große Mode-Stylistin“, in einem alten, unmodischen Kleid, das sie selbst für „grauenvoll“ hielt, in der Schule erschien, begannen die Kinder sofort, sich über sie lustig zu machen. Auf diese Weise bekam Kaylee die gesamte grundlose Boshaftigkeit zurück, die sie ihrer Klassenkameradin entgegengebracht hatte. Zur Abwechslung fand sie sich in der Lage des „Opfers“ wieder und verstand wirklich, worin die Auswirkungen ähnlicher Mobbing-Verhaltensweisen bestehen. Kaylee hat sich nicht nur bei ihrer Klassenkameradin entschuldigt, sondern eine schöne Freundschaftsbeziehung zu ihr aufgebaut.

Eine Strafe, die also die erhofften Resultate hatte!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.