Er bringt über 300 Hunde in seinem Haus unter, um sie vor dem Wüten eines Orkans zu retten: Sie sind alle gesund und wohlbehalten - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Er bringt über 300 Hunde in seinem…
Er erfindet 15 Menschen, die stolz all ihre physische Eigentümlichkeit zur Schau stellen, ohne sich unverstanden zu fühlen

Er bringt über 300 Hunde in seinem Haus unter, um sie vor dem Wüten eines Orkans zu retten: Sie sind alle gesund und wohlbehalten

Von Aya
380
Advertisement

In der ersten Oktoberwoche 2020 wurde die Halbinsel Yukatán in Mexiko Kriegsschauplatz eines der verheerendsten Naturphänomene der letzten Jahre: Das Wütend des Orkans Delta hat den Bewohnern der Halbinsel in Mittelamerika nicht wenige Unannehmlichkeiten bereitet, aber nicht nur das. Unter den Konsequenzen des Orkans mussten auch Tiere leiden, die ideale Zuflucht im Haus von Ricardo Pimentel gefunden haben, dem Besitzer eines lokalen Tierheims.

Ricardo hatte am 6. Oktober 2020 auf seinem Facebook-Kanal einen Post veröffentlicht, mit dem er all seine Follower darüber benachrichtigte, dass er das Tierheim Tierra de Animales mit Ästen und Brettern an den Fenstern verrammelt habe, um kein Wasser von der Überschwemmung eintreten zu lassen, die im Begriff war, die Stadt Cancùn auf der Halbinsel Yukatán zu treffen.

Nur dass sich Ricardos Tierheim, wo auch seine Familie lebt, dann in null Komma nichts in eine Welle streunender Tiere verwandelt hat: Mehr als 300 Hunde, unzählige Katzen, eine Herde Schafe, Kaninchen, Küken und Igel sammelten sich im Innern von Ricardos Haus, um Deltas Wüten zu entkommen!

Ricardo erzählte: Es hat sich gelohnt: Alle haben den Sturm überlebt. Die Dinge, die sie kaputt gemacht haben, können repariert oder neu gekauft, das Haus wieder geputzt werden, aber das Schöne ist es, sie glücklich zu sehen, gesund und sicher, ohne Verletzungen, und jetzt haben sie auch bessere Gelegenheit, adoptiert zu werden.“ Nach dem Orkan bestand das Problem darin, offene Geschäfte zu suchen, um genug Futter zu finden, um so viele Tiere zusammen zu ernähren.

Ricardo hatte Angst, dass er nicht genug Futter finden würde, daher bat er um Spenden: „Wenn ich nur mit 10 oder 20 Hunden leben würde, würde ich mir keine großen Sorgen machen, aber hier haben wir Hunderte von Tieren, und wir können uns nicht den Luxus erlauben, nicht genug Futter zu haben.“

Advertisement

In der Zwischenzeit wurden alle 300 Hunde ins Innere von Ricardos Hauses gebracht, wobei seine beiden Söhne halfen, während die anderen Tiere innerhalb der Mauern des Tierheims blieben. Glücklicherweise sind die auf Ricardos Facebook-Profil veröffentlichten Posts nicht umsont geschrieben worden: Hunderte Freunde oder einfach Kontakte teilten seine Geschichte und bald ging sie viral!

Die Spenden für Ricardo trafen reichlich ein, der so die Möglichkeit hatte, all diese Tiere zu ernähren, sein Haus und sein Tierheim nach den vom Orkan Delta erzeugten Schäden zu renovieren und diesen streunenden Tieren, die verzweifelt eine Familie oder einfach eine Adoption suchten, ein sicheres Dach über dem Kopf zu schenken.

Bravo, Ricardo!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.