Mädchen malt mit Kreide auf dem Hof, Nachbarin fühlt sich belästigt und spült alles weg

Julia

17 Mai 2020

Mädchen malt mit Kreide auf dem Hof, Nachbarin fühlt sich belästigt und spült alles weg
Advertisement

Es ist nicht wirklich klar, was manche Menschen fühlen, wenn sie auf den Gefühlen anderer herumtrampeln, aber in einigen Fällen scheinen sie offensichtlich an deren Leid Genuss zu finden. Vielleicht ist es, weil sie selbst ein armseliges und trauriges Leben führen? Wir werden es nie mit Sicherheit wissen. Aber ein kleines unschuldiges Mädchen mit seinem feindseligen und überheblichen Verhalten zum Weinen zu bringen ist wirklich eine grundlose Gemeinheit. "Sidewalk Susan" ist der Spitzname der Frau, die einer Nachbarsfamilie das Leben zur Hölle macht. Eine ihrer letzten Gemeinheiten war, die Zeichnungen wegzuspülen, die die Tochter der Familie mit Straßenkreide auf den Gemeinschaftsparkplatz des Hauses gemalt hatte

via Youtube / NKCarey

Advertisement

Youtube / Byc news

Für einige mag es eine Kleinigkeit sein, aber für das Mädchen war es definitiv ein Grund zu weinen, als Sidewalk Susan ihr die Freude am Draußen-Spielen nahm. Mit dem Ausbruch der Corona-Epidemie dürfen die Kinder nicht mehr zur Schule gehen, und vor allem die Kleinsten verstehen nicht wirklich, was gerade vor sich geht. Mit Straßenkreide zu malen ist da eine nette Ablenkung und fügt dem Asphalt auch keinen Schaden zu, da alles ganz einfach mit Wasser wieder weggeht. Aber der Nachbarin Susan war das zu viel. In dem Video, das die Mutter des in Tränen aufgelösten Mädchens postete, spült die Frau die "Kritzeleien" einfach mit dem Gartenschlauch weg

Was hätte es sie gekostet, das Mädchen noch ein bisschen länger spielen zu lassen?

Was hätte es sie gekostet, das Mädchen noch ein bisschen länger spielen zu lassen?

Youtube / Byc news

Es ist doch nur Straßenkreide! Die geht ganz schnell weg, während die Enttäuschung und die Traurigkeit dem Mädchen noch lange in Erinnerung bleiben werden. 

Advertisement