Sie stehlen seinen Hund und er bietet sein Auto als Belohnung für denjenigen an, der ihn zurückbringt - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sie stehlen seinen Hund und er bietet…
Diese Familie hat herausgefunden, dass sich eine echte Eule in ihrem Weihnachtsbaum versteckt hat Sie verbieten ihr, ihren Hund in das Postamt zu bringen: eine Frau deckt ihn mit ihrer Jacke zu, um ihn vor der Kälte zu schützen

Sie stehlen seinen Hund und er bietet sein Auto als Belohnung für denjenigen an, der ihn zurückbringt

Von philine
8.298
Advertisement

Was würdest du nicht für deinen Hund tun? Carlos Quiroga war erschüttert über den Verlust von Falucho, seinem geliebten Hund und besten Freund. Sein Vater hatte ihn ihm geschenkt, als der Welpe erst 39 Tage alt war, und von da an wurden die beiden unzertrennlich. Die Nacht, in der Falucho spurlos verschwand, war eine sehr schwierige Zeit für Carlos, der alles getan hätte, um ihn zu finden. Der junge Mann entschied sich sogar, sein Auto als Belohnung für denjenigen anzubieten, der seinen Hund finden würde.

Falucho war schon Jahre zuvor ein Geschenk von Carlos' Vater gewesen und damit ein Symbol der Liebe - der gleichen Liebe, die einen Vater an einen Sohn bindet. Die beiden erlebten gemeinsam tausend Abenteuer und auch viele Sorgen: Carlos' Vater, der Mann, der sie in dieser großen Freundschaft zusammengebracht hatte, starb leider vorzeitig und ließ den jungen Mann und seinen Hund allein. Falucho war also eine "lebendige Erinnerung" an die Liebe, die Carlos für seinen Vater empfand.

Es dauerte Minuten, Stunden, Tage und Wochen, bis Carlos seinen Hund wieder umarmen konnte. Am Ende, als alle Hoffnung verloren schien, erhielt Carlos die Nachricht, auf die er so lange gewartet hatte: Falucho war gesund und würde zu ihm zurückkehren. Vielleicht hatte sein verstorbener Vater seine Gebete erhört, denn ein Mann namens José Acosta kontaktierte Carlos, um ihm zu sagen, dass er seinen Hund 3 Tage vor dem Jahreswechsel gefunden hatte.

Advertisement

Falucho war gestohlen und weit weg von Carlos gebracht worden, der mehr als 100 km zurücklegen musste, um seinen Hund wieder zu umarmen. Er konnte die Person, die für eine so grausame Geste verantwortlich ist, nicht finden und hofft, ihn niemals zu finden. 

Der Mann, der seinen Hund, José Acosta, gefunden hatte, war von der traurigen Geschichte des Verlustes von Falucho betroffen und als er ihn zufällig fand, kümmerte er sich um den Hund, bis er Carlos kontaktieren konnte. Der Mann hätte die großzügige Belohnung von Carlos erhalten können, aber er wollte nichts dafür haben.

Wichtig war, dass die beiden sich wiedergefunden hatten - es war dem Mann egal, dass er das Auto als Belohnung hätte bekommen können!

Eine schöne Geschichte von Freundschaft und kleinen Wundern, die glücklicherweise ein gutes Ende hatte!

Tags: TiereHundeGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.