8 Signale, die auf das Vorhandensein von Nierensteinen hinweisen können - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
8 Signale, die auf das Vorhandensein…
Diese Oma im Hospiz macht Geschenke für Menschen in Not, hilft sich selbst und anderen Ihr Vermieter erlaubt keine Haustiere im Haus, deshalb bitten diese 4 Jungs den Nachbarn, mit seinem Hund zu spielen

8 Signale, die auf das Vorhandensein von Nierensteinen hinweisen können

1.968
Advertisement

Nierensteine sind Ansammlungen von Salz und Mineralien, die oft aus Harnsäure oder Kalzium bestehen. Einige sind sehr klein und werden ohne Behandlung ausgestoßen, aber in den schwersten Fällen können sie sehr groß werden und sehr schmerzhaft sein.

Wenn man nicht genug Wasser trinkt, wird der Urin konzentrierter und wenn der Mineraliengehalt zu stark ansteigt, kann ein Nierenstein entstehen. Diese Pathologie ist sehr häufig und wir bemerken sie oft erst, wenn sie sehr schmerzhaft wird, aber es gibt Alarmglocken, die uns zu einer Untersuchung veranlassen könnten.

1. Schmerzen in der Seite und im Bauch. Es ist das bekannteste und schmerzhafteste Symptom, mit einer Intensität, die mit der einer Geburt vergleichbar ist. Der Schmerz beginnt normalerweise, wenn der Stein in den engen Harnleiter wandert, den Fluss blockiert und den Druck auf die Niere erhöht.

2. Schmerzen oder Brennen beim Urinieren. Dies ist ein häufiges Symptom, das manchmal mit einer einfachen Harnwegsinfektion verwechselt wird (oft gehen beide Hand in Hand).

3. Dringende Notwendigkeit, auf die Toilette zu gehen. Das Vorhandensein eines Steins in den Harnwegen kann den Harnstrahl abnormal beeinflussen. Es kann sein, dass man plötzlich und vielleicht mehrmals in sehr kurzer Zeit ins Bad laufen muss.

4. Blut im Urin. Dies ist ein klassisches Symptom für Menschen mit Nierensteinen, obwohl manchmal die Blutzellen mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind und nur durch die Analyse erkannt werden können.

image: pxfuel.com

5. Schlecht aussehender Urin. Wenn die Flüssigkeit beim Urinieren sehr trübe ist oder einen anormalen Geruch abgibt, kann dies auf eine Stagnation des Urins oder eine ungewöhnliche Konzentration hinweisen.

6. Unterbrochenes Ablassen des Urins. Das Vorhandensein des Steins kann zu einer Unterbrechung oder Reduzierung der Urinmenge führen.

7. Übelkeit und Erbrechen. Dies sind sehr häufige Symptome, die auf die Verbindung zwischen den Nieren und dem Magen-Darm-Trakt zurückzuführen sind, aber sie sind sicherlich die am wenigsten erkennbaren Symptome.

8. Fieber und Schüttelfrost. Wenn das Fieber intensiv (über 38°) und anhaltend ist, kann es auf eine laufende Infektion mit bakterieller Vermehrung hinweisen.

Oft (wenn man Glück hat) werden sehr kleine Nierensteine durch das Urinieren ausgeschieden, ohne dass man sie überhaupt bemerkt. Manchmal ist dies jedoch nicht der Fall, und das rechtzeitige Erkennen einer Störung kann eine Gelegenheit sein, seinen Arzt um eine Untersuchung zu bitten.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.