Diese Hündin stirbt vor Angst in den Armen ihres Herrchens, weil das Feuerwerk zu laut ist... - KlickDasVideo.de
x
Diese Hündin stirbt vor Angst in den…
Dieser bezaubernde japanische Corgi ist dank der Fotos, die sein Frauchen gemacht hat, zu einer Web-Prominenz geworden... Um ihren Sohn vom Weinen abzuhalten, stellt sie einen Pappaufsteller auf, jedes Mal, wenn sie den Raum verlässt

Diese Hündin stirbt vor Angst in den Armen ihres Herrchens, weil das Feuerwerk zu laut ist...

21 Dezember 2019 • Von philine
1.793
Advertisement

Am Silvesterabend ist es üblich, mit Freunden oder Verwandten das Ende des Jahres und die Ankunft des neuen Jahres zu feiern, in der Hoffnung, dass es immer besser sein wird als das vorherige. Bei diesen Anlässen haben vor allem junge Leute, aber nicht nur, Freude am Abschuss von Böllern und bunten Feuerwerkskörpern, die zwar zu einer festlichen Atmosphäre beitragen, aber übermäßig laut und für einige arme Tiere sogar tödlich sind. Zu laute Geräusche verursachen unglaublichen Stress für die Hunde, Katzen und andere kleine Tiere, die wir im Haus halten; in einigen Fällen schaffen es einige Tiere nicht und sie sterben buchstäblich an Herzschmerz. Unglücklicherweise ist das auch diesem Boxer passiert, der, durch die Geräusche zu Tode erschreckt, seine letzten Atemzüge in den Armen seines Herrchens ausatmete.

Maguì ist eine sehr süße kleine Hündin, die leider wegen eines Herzinfarktes durch den Klang von Feuerwerkskörpern ums Leben kam. Es geschah am 14. Dezember in ihrem Haus in Esquel, Argentinien. Antonella Modasjazh sah, wie ihr Hund Maguì langsam ihr Leben verlor, während ihr ältester Sohn sie umarmte, um zu versuchen, sie zu beruhigen. Die Liebe des Sohnes von Antonella in diesem Moment half Maguìs Herz leider nicht, der Angst zu widerstehen. Sie starb so, in den Armen ihres Herrchens, der alles tat, um sie zu beruhigen und zu trösten. Aber angesichts des unaufhörlichen Lärms der Böller und des Feuerwerks konnte er nichts tun.

Die Familie teilte die Geschichte in sozialen Netzwerken mit einem sehr emotionalen Beitrag und Fotos von Maguì; mit ihrem Zeugnis wollten sie versuchen, die Menschen auf die Auswirkungen von Böllern auf Hunde am Jahresende aufmerksam zu machen: "Sie war unsere geliebte Freundin! Ihr Name war Maguì und sie ist gerade gestorben. Sie war alt und hatte schreckliche Angst vor den Böllern. Wir wussten nicht, wohin wir sie sonst bringen sollten, während die anderen Spaß hatten. Sie hatte einen Herzinfarkt, wir riefen alle Tierärzte in Esquel an, um uns zu helfen, und niemand kam! Der Hund starb in den Armen meines Sohnes und er flehte mich an, jemanden zu rufen, der ihr helfen würde."

Erscheint es euch richtig, dass ein Tier zu unserer Unterhaltung sein Leben verliert? Es gibt jedes Jahr viele Warnungen, aber leider scheinen sie nie genug zu sein.

Tags: TiereHundeRührend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.