Mit 9 Jahren kaufte er mit seinen Ersparnissen Hundefutter und füttert Welpen auf der Straße. Heute betreibt er ein Tierheim - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Mit 9 Jahren kaufte er mit seinen Ersparnissen…
Diese 21 Bilder zeigen, dass Papas den süßesten Job der Welt haben Ein Vater entdeckt, dass die Krankheiten seines Sohnes durch Schimmel verursacht wurden, der sich in der Tasse gebildet hatte, aus der er trank

Mit 9 Jahren kaufte er mit seinen Ersparnissen Hundefutter und füttert Welpen auf der Straße. Heute betreibt er ein Tierheim

3.041
Advertisement

Die Liebe zu jedem Lebewesen sollte ein angeborenes Geschenk für jeden sich selbst respektierenden Menschen sein, ist aber leider nicht so offensichtlich. Viele Tiere werden ausgesetzt und von Menschen misshandelt. Zum Glück gibt es aber auch Geschichten, die zeigen, dass die Welt immer noch voller Güte ist. Als er erst 9 Jahre alt war, kümmerte sich dieses Kind um einige verlassene Welpen in seiner Nachbarschaft und kaufte mit seinen kleinen Ersparnissen Hundefutter. Dank dieser einfachen Geste der Freundlichkeit half er nicht nur den Tieren in Schwierigkeiten, sondern verwirklichte auch seinen Traum.

Der Protagonist dieser schönen Geschichte ist der kleine Ken Amante, ein 13-jähriger Junge, der auf den Philippinen geboren und aufgewachsen ist. Ken war schon immer an Tieren interessiert und hat immer versucht, sie so gut wie möglich zu pflegen. Im Alter von 9 Jahren verließ er sein Zuhause mit einem Rucksack voller Hundefutter, das er von seinen Ersparnissen kaufte und fütterte einige unterernährte Welpen in seiner Nachbarschaft. Eines Tages beschloss der Vater, ihm zu folgen, um zu verstehen, wohin er nach der Schule ging: Als er die Szene sah, konnte er nicht anders, als Fotos zu machen.

Der von der Szene tief beeindruckte Vater veröffentlichte die Fotos online: In kurzer Zeit gingen sie im Internet viral und berührten Menschen auf der ganzen Welt.

Was Ken jeden Tag tat, weckte Respekt und vor allem Spenden von verschiedenen Nutzern, die dem Kind bei seinem Kreuzzug helfen wollten, die Hunde in größter Not zu retten. Seine Eltern boten ihm auch ihre Unterstützung an, dank derer Ken seinen Traum, ein echtes Tierheim zu eröffnen, verwirklichen konnte.

Advertisement

Dank der Spenden seiner Unterstützer auf der ganzen Welt konnte der kleine Ken die notwendigen Ressourcen sammeln, um den Happy Animals Club, das erste Tierheim in der philippinischen Region Davao, zu eröffnen. Um das Tierheim einzurichten, gelang es Ken und seiner Familie, ein 930 Quadratmeter großes Arial zu mieten, das sie komplett umzäunt hatten, damit die Tiere nicht entkommen konnten. Die drei Welpen, um die Ken sich zuerst gekümmert hatte, waren die ersten, die Teil dieses brandneuen Tierheims waren: Whitey, Brownie und Blackie wurden von Tierärzten behandelt und an einem sicheren Ort betreut. Nach einiger Zeit sind ihre Wunden verheilt, der Schorf ist verschwunden und das Fell ist wieder normal gewachsen.

Der Happy Animals Club funktioniert bis heute und hat seit seiner Eröffnung mehr als 100 Tiere in Schwierigkeiten gerettet.

Ken hätte nie gedacht, dass diese einfache Geste ihn so weit bringen würde.

Tags: TiereHundeGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.