Ein Hund wird gefesselt und in einen Graben geworfen aber der Täter macht einen Fehler, der ihn teuer zu stehen kommt - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Hund wird gefesselt und in einen…
12 Regeln guter Manieren, die heute nicht mehr angewendet werden  Du neigst dazu, dich schwarz zu kleiden? Das ist dein psychologisches Profil

Ein Hund wird gefesselt und in einen Graben geworfen aber der Täter macht einen Fehler, der ihn teuer zu stehen kommt

1.655
Advertisement

Man muss nicht selbst einen Hund haben, um die Treue dieses Tieres schätzen zu können: Man muss nur die Freundlichkeit in seinen Augen und das unbändige Glück beobachten, das er ausstrahlt, wenn er sein Herrchen sieht. Dann versteht man welchen Wert ein Hund hat und wie glücklich man sich schätzen kann, ihn an seiner Seite haben zu können.

Doch es gibt Menschen, die all dies nicht sehen können - vielleicht weil ihr Herz kurzsichtig ist - und die diese lieben Tiere mit Brutalität behandeln.

In der Geschichte von Flick dem Dackel geht es um diese Art von Menschen, aber auch um die Guten, dank denen die Geschichte dieses Hundes nicht in einer Tragödie endete.

WE NEED YOUR HELP! Do you recognize this dog? He was dumped in a ditch last weekend near Old Highway M and Schneider...

Pubblicato da Jefferson County Sheriff's Office su Giovedì 14 febbraio 2019

Was Flick zugestoßen ist, kam durch das Jefferson County Sheriff's Office in Missouri ans Licht, das am 14. Februar einen Appell auf Facebook startete, um den Besitzer eines armen Dackels aufzuspüren, der fast gestorben wäre. Tatsächlich war das unglückliche Tier "am vergangenen Wochenende in der Nähe der alten M-Autobahn und der Schneiderstraße in einen Graben geworfen worden. Er war kalt, hungrig und hatte vielleicht eine Gehirnerschütterung." Der Hund war mit einem Klebeband gefesselt und in der Kälte des Winters in einem Graben zurückgelassen worden.

Glücklicherweise "fand ihn ein Polizist auf Streife und brachte den Hund in eine Tierklinik. Dem Dackel 'Jimmy' geht es mittlerweile viel besser. Wir möchten ihn gerne an seine Besitzer zurückgeben. Wer seine Familie kennt, ruft bitte unsere Mitarbeiter unter 636-797-5515 an."

Dank dieses Beitrags konnte die Besitzerin aufgespürt werden: Katie Kofron, die daraufhin ein Foto von ihrem Dackel und seiner traurigen Geschichte veröffentlichte. Es stellt sich heraus, dass der Hund Flick heißt, 13 Jahre alt ist und dass er eine Woche zuvor auf mysteriöse Weise aus dem Haus verschwunden war.

"Ich ließ ihn am Freitagabend gegen 8:30 Uhr raus, bevor ich meinen Sohn ins Bett brachte, und wartete die üblichen 5 Minuten. Er kam nicht zurück, also habe ich überall in der Nachbarschaft nach ihm gesucht."

Advertisement

Sein Verschwinden erschien Katie sofort seltsam, nicht nur wegen des fortgeschrittenen Alters des Hundes: "Er verlässt nie unseren Garten, sodass ich das Gefühl hatte, dass etwas nicht stimmte, aber ich hoffte, dass eine Familie ihn für die Nacht mitgenommen hatte, im Glauben er sei ein Streuner. Jemand muss ihn von unserem Hof mitgenommen haben. Normalerweise verlässt er den nämlich nie, außer wenn er bei unseren Nachbarn ist, die auch Hunde haben."

Außerdem hatte Flick zuletzt unter dem Verlust des zweiten Familienhundes gelitten und hatte tagelang nichts gegessen. Katie erklärte, er habe einen empfindlichen Magen gehabt und kaum Nahrung zu sich genommen.

Unterdessen machten die Ermittler Lee Morris und Nick Shuenemann am 19. Februar eine wichtige Entdeckung: einen Fingerabdruck auf dem Klebeband, mit dem der Dackel gefesselt wurde. So konnten sie die Person aufspüren, die ihn entführt und dann zurückgelassen hat: Paul Garcia, ein 39-jähriger Mann, der sofort verhaftet wurde.

Flick kehrte, nachdem er sich erholt hatte, wieder mit Katie nach Hause zurück, die nun eine Facebook-Seite gestartet hat, auf der sie Flicks Fans über die Gesundheit und das Leben des Dackels auf dem Laufenden hält. Am Ende ist alles gut, besonders wenn man von Menschen umgeben ist, die Tiere als Mitglieder der Gemeinschaft lieben und schützen.

Tags: TiereHundeGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.