Menschen, die immer im Konflikt mit anderen stehen, sind tatsächlich im Konflikt mit sich selbst - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Menschen, die immer im Konflikt mit…
Der Neid eines Freundes ist ein nicht zu unterschätzender Weckruf Wahre Liebe schmeckt nicht nach Abhängigkeit, sondern nach Freiheit

Menschen, die immer im Konflikt mit anderen stehen, sind tatsächlich im Konflikt mit sich selbst

509
Advertisement

Es gibt Menschen, die scheinbar immer im Konflikt mit der ganzen Welt - oder zumindest einem Teil davon - stehen: Sie sind immer bereit, die Fehler der anderen und das Böse in den Handlungen der anderen zu sehen; sie lieben es, alles um sie herum zu kritisieren und das wird daher fast zum zentralen Gegenstand all ihres Klatsches.

Es ist nur allzu leicht zu verstehen, dass ihre Reden nicht immer fundiert sind, sondern dass sie alles, worauf ihre Augen ruhen, verzerren. Und zwar deshalb, weil - in Anlehnung an Gandhi - "ein Mensch im Krieg mit der ganzen Welt ein Mensch im Krieg mit sich selbst ist".

Jeder wird manchmal besonders kritisch gewesen sein und sich ungerecht gegenüber jemandem verhalten haben: und wenn wir innehalten, um uns an diese Episoden zu erinnern, stellen wir fest, dass wir damals wahrscheinlich unsere Unzufriedenheit und Nervosität an jemand anderem ausgelassen haben. Dies ermöglicht es uns, besser zu verstehen, dass diejenigen, die bereit sind, andere ständig zu beurteilen und zu kritisieren, offensichtlich ein Problem mit sich selbst haben.

Es ist wichtig, sich von diesen Menschen zu distanzieren, denn sie sind giftig, d.h. sie sind in der Lage, unsere emotionale Stärke zu verringern und uns in ihre Negativität zu hüllen.

Um dies zu erreichen, müssen wir einige Punkte klären:

  • dass Menschen im Konflikt Probleme mit sich selbst haben;
  • dass wir alle diesen internen Konflikt erleben können, zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Umgebungen, aber wir nichts an Menschen, die wir lieben auslassen sollten;
  • dass mit uns alles in Ordnung ist und wir die Kritik nicht verinnerlichen müssen.
image: pixabay

Jeder Mensch gibt den anderen in der Tat das, was er in sich trägt: Wenn wir den Neid, die Wut und die Beleidigungen anderer nicht akzeptieren und ihren wahren Ursprung im Unwohlsein des Menschen erkennen, der sie ausdrückt, dann werden diese negativen Gefühle weiterhin denen gehören, die sie formuliert haben - nicht uns.

Um mit solchen Menschen umzugehen, ist es sinnvoll, drei "Waffen" zu benutzen, die jeder von uns von Natur aus hat: wegzugehen, zu verstehen, was irrelevant ist, und es zu ignorieren. Es geht also darum, zu entscheiden, ob man die Worte vom Wind der Gleichgültigkeit mitreißen lässt oder ob man sie sich zu Herzen nimmt. Eigentlich keine schwere Entscheidung, oder?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.