Deshalb neigen intelligente Menschen dazu, mehr Zeit allein zu verbringen. - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Deshalb neigen intelligente Menschen…
Abhilfe bei einer Erkältung: Wie man saisonale Beschwerden lindert, ohne Medikamente einzunehmen. Babys mit großen Köpfen sind klüger als der Durchschnitt... eine wissenschaftliche Studie zeigt das.

Deshalb neigen intelligente Menschen dazu, mehr Zeit allein zu verbringen.

1.138
Advertisement

Ist es möglich, aufgrund der Anzahl der sozialen Beziehungen, die wir haben, glücklich zu sein? Anscheinend ja, oder zumindest ist es das, was die Forscher Kanazawa und Li, Autoren der Studie mit dem Titel "Country roads, take me home... to my friends: How intelligence, population density, and friendship affect modern happiness", veröffentlicht im "British Journal of Psychology", uns sagen. In ihrer Studie beschäftigten sie sich mit der Theorie des Glücks in der Savanne, wo die Sozialisation im Verhältnis zum eigenen IQ steht.

Die menschlichen Gesellschaften entwickeln sich ständig weiter und passen sich jedem neuen epochalen Wandel (Klima, Globalisierung, Web) an. Zwischenmenschliche Beziehungen bilden dabei keine Ausnahme. In der Tat, obwohl die Interaktion miteinander Teil des genetischen Codes eines jeden von uns ist, hat jeder von uns im Laufe der Jahrhunderte einen anderen Zugang zum sozialen Bereich. Kanazawa und Li's Theorie besagt, dass Menschen mit überdurchschnittlichem IQ es viel lieber haben, wenige Freunde zu haben oder allein zu sein, um glücklich zu sein.

Ihre Schlussfolgerungen sind das Ergebnis einer Analyse einer Stichprobe von 15.000 Befragten im Alter von 18-28 Jahren in einer nationalen Umfrage. Nach den gesammelten Daten kann das Glück des Einzelnen im Verhältnis zur Umgebung, in der er lebt, und zur Anzahl der sozialen Interaktionen, die er hat, gemessen werden, und im Falle der intelligenteren sprechen die Zahlen für sich: weniger Beziehungen zu anderen, mehr Zufriedenheit in seinem Leben. Aber wie ist das möglich? Die beiden Forscher argumentieren, dass sich der soziale Aspekt bei einigen Individuen im Laufe der Evolution menschlicher Gesellschaften verändert hat, da er jedes Mal eine andere Bedeutung hat als in der Vergangenheit. In der Tat, während man sich früher "zusammenschließen" musste, um zu überleben, zum Beispiel auf der Jagd nach einem Tier, um Nahrung zu bekommen, ist es heute nicht mehr so. Wenn du intelligent bist, hast du bereits alles, was du brauchst, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen, ohne auf jemanden zählen zu müssen. Ich meine, der Stärkste kann ohne die anderen auskommen, aber ist das wirklich der Fall? Ist es möglich, allein zu leben? Im Zeitalter der sozialen Netzwerke wird angenommen, dass es den intelligentesten Menschen vielleicht schwerer fällt als anderen, jemanden zu finden, der ihrer eigenen Persönlichkeit ähnlich ist und dass sie deswegen oft die Einsamkeit bevorzugen. Ich meine, besser allein als in schlechter Gesellschaft!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.