6 Essgewohnheiten, die japanischen Frauen dabei helfen schlank zu bleiben - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
6 Essgewohnheiten, die japanischen Frauen…
Das erste Tier, das du auf diesem Bild erkennst, sagt etwas über deine Persönlichkeit aus 15 glückliche Zufälle, die unmöglich erscheinen

6 Essgewohnheiten, die japanischen Frauen dabei helfen schlank zu bleiben

9.051
Advertisement

Adipositas ist ein Problem, das sich auch in Ländern verbreitet, von denen wir es vor einigen Jahren noch nicht gedacht hätten. Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Menschen in Asien dazu neigen, ihr ganzes Leben lang schlank zu bleiben. "Wie machen die das nur?", fragen sich vor allem die Frauen oft. Heute schauen wir uns ein paar Essgewohnheiten an, die dazu führen, dass, zum Beispiel in Japan, die Menschen immer in Form sind.

Eine reichhaltige und abwechslungsreiche Ernährung

image: © ar.jal

Wenn ihr mit der japanischen Küche vertraut seid, wisst ihr, dass sie abwechslungsreich und reichhaltig ist (wer sagt, dass Japaner nur Sushi essen?!?). Japaner essen alles, aber immer auf ausgewogende Art und Weise. Sie vermeiden quasi immer Junkfood. Außerdem orientieren sie sich sehr an der Saison und essen Lebensmittel, die zur entsprechenden Jahreszeit passen.

Viele Arten Lebensmittel zuzubereiten

image: © galitravel

Geschmort, gegrillt, gedünstet oder gebraten: Das Essen wird auf verschiedene Arten zubereitet, immer auf die Weise, dass die Nährstoffe nicht verloren gehen. Selbst beim Braten achte die Japaner darauf, das Essen sehr dünn zu schneiden um den Garvorgang zu beschleunigen. Gemüsebrühe ist die Grundlage für vieles und Gewürze werden nur sparsam benutzt, damit der natürliche Geschmack der Lebensmittel nicht überdeckt wird.

Advertisement

Die Esskultur

image: © shashinki

Im Vergleich mit Ländern, die sich wenig mit ihrer Esskultur auseinandersetzen, gehört Japan zu denen, die ihre Kultur kennen und schätzen. Der Verzehr einer Mahlzeit ist ein regelrechtes Ritual. Es wird langsam gegessen, die richtigen Portionen serviert und das Geschirr gewechselt, um auch den ästhetischen Aspekt zu beachten.

Reis statt Brot

Einer der auffälligsten Unterschiede: In Japan (und in Asien generell) isst man kein Brot als Beilage (das manchmal mit fettigen Zutaten gemacht wurde), sondern immer weißen, ungesalzenen Reis.

Das Frühstück gilt als wichtigste Mahlzeit

Anstatt zum Frühstück nur Kohlenhydrate (oder gar nichts) zu sich zu nehmen, ist das Frühstück in Japan reichhaltig und nahrhaft. Es wird meistens nahrhafte, salzige Nahrung gegessen, die den Blutzuckerspiegel nicht zu sehr anhebt und so Tiefs, den Vormittag über, vermeidet. Zu den am meisten gegessenen Lebensmitteln gehören Reis, Fisch, Omlette, Misosuppe, Soja mit Gemüse, Algen und Tee. 

Advertisement

Wenig Süßigkeiten

image: © vsedeserti

Asiaten sind nicht so süchtig nach Süßigkeiten, wie Menschen in anderen Ländern. Das Dessert gibt es nur zu besonderen Anlässen und wird nur in kleinen Mengen gegessen. Meistens enthalten asiatische Süßspeisen auch viel weniger Fett, als in anderen Ländern. 

Bilder:HD Fondos

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.