Es zeigt Kinder mit einer 166 Jahren alten Technik: Das Ergebnis ist bezaubernd - KlickDasVideo.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Es zeigt Kinder mit einer 166 Jahren…
Da sie genervt von ihrem Bad ist, beginnt sie es mit schwarzer Farbe zu überstreichen: das Endergebnis ist umwerfend! Eine deprimierte Katze, die ihre Kleinen verlor, findet ihr Glück bei einem kleinen Waisen-Kätzchen

Es zeigt Kinder mit einer 166 Jahren alten Technik: Das Ergebnis ist bezaubernd

1.992
Advertisement

Ein Großteil der modernen Fotografen benutzen Technologien, um ihre Bilder zu verbessern. Jacqueline Roberts wählte extra eine altmodische Technik. Ihre Fotografien erkennt man auf den ersten Blick, auch wenn man sie nur schwierig der Gegenwart zuordnen würde. Seine Besonderheit liegt in der Technik aus dem 19.Jahrhundert, die "wet plate" genannt wird. Die Augen der fotografierten Gesichter, wirken sie eine magnetische Anziehung auf den Betrachter.

Die wet-plate-Fotografie wurde 1851 von den Fotografen Frederick Scott Archer und Gustave Le Gray entwickelt.

Die Besonderheit dieser Technik besteht darin, dass die Platte direkt nach der Aufnahme entwickelt werden muss, in einer improvisierten Dunkelkammer.

Advertisement

Die Platten aus nassem Kollodium (ein andere Name für diese Technik) gespenstischen Aspekt; Sie sind voll von Imperfektion, die sie interessant macht.

Man kann sagen, dass die wet-plate-Fotografien das genaue Gegenteil von digitaler Fotografie sind, bei der es darum geht beinahe Perfektion zu erlangen.

Die Entwicklung ist sehr komplex: Man braucht verschiedene chemische Substanzen, die exakt zusammen gemischt werden müssen, sowie eine gewisse Geschwindigkeit.

Advertisement

Aus all diesen Gründen ist der Erfolg eines Bildes eine Herausforderung.

Die Aufnahmen von Jacqueline Roberts zeigen vor allem Jugendliche und Kinder.

Advertisement

Roberts führt alle notwendigen Schritte, die es für diese Fotografie braucht, wie eine echte Zeremonie aus.

Der Grund, warum sie Kinder und Jugendliche fotografiert ist anders, als der ihrer Kollegen: Roberts liebt ihre Spontanität mehr als ihre Unschuld.

Advertisement

Ihre "Rohheit" und Unerfahrenheit gibt den Fotos einen besonderen Wert.

Jacqueline Roberts brachte sich alles, was mit Fotografie zusammenhängt selbst bei.

Ihr Studium hatte nichts mit Fotografie zu tun, es ist immer eine ihrer großen Leidenschaften gewesen.

Sie zog aus ihrem Heimatland Frankreich nach Deutschland, wo sie nun mit ihrer Familie lebt.

Ihre Fotografien sind auf der ganzen Welt bekannt und gelten als die perfekte Mischung aus antikem und modernem Stil.

Die Augen der Personen scheinen eine magnetische Anziehungskraft auf den Betrachter zu haben!

Tags: KunstFotografie

My favourite moment in the darkroom... I do believe in magic. I do, I do.

Pubblicato da Jacqueline Roberts su Giovedì 27 novembre 2014
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.