Sie lässt sich mit 24 Jahren operieren, um keine Kinder zu bekommen: „Ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung!“

von Aya

23 April 2023

Sie lässt sich mit 24 Jahren operieren, um keine Kinder zu bekommen: „Ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung!“
Advertisement

Die Entscheidung, Mutter zu werden, sollte stets eine sehr bewusste und persönliche Entscheidung sein. Ein Kind in die Welt zu setzen ist ein Geschenk, aber auch eine große Verantwortung, daher ist es immer besser, diese Entscheidung auf Basis der eigenen Bedürfnisse zu treffen, um zu verhindern, dass es zu einem psychologischen Ungleichgewicht bei Mutter oder Kind kommt.

Entscheidungsfreiheit in Bezug auf Mutterschaft ist ein fundamentales Recht, das jede haben sollte. Nicht alle Frauen möchten Mutter werden, und das ist vollkommen legitim: Darüber weiß Abbey Ramsay Bescheid, eine 25-jährige Influencerin, die von ihrer Erfahrung erzählte.

via Dailystar

Advertisement
Instagram - @abbysworldsastage

Instagram - @abbysworldsastage

Die junge Abbey hat beschlossen, sich einem Eingriff zu unterziehen, der sie steril macht, weil sie keinerlei Interesse daran hat, Mutter zu werden. Trotz ihrer persönlichen Entscheidung drückten die Webnutzer ihre Unzufriedenheit über die Art und Weise aus, auf die sie ihre Entscheidung verkündete.

Abbey veröffentlichte ein Video, das über vier Millionen Klicks erhielt und in dem man sie eine Schachtel mit der Aufschrift „Gratulation“ halten sieht. Aber als sie die Schachtel öffnet, kommen nicht etwa Ultraschallbilder zum Vorschein, sondern Dokumente von der Sterilisationsoperation. „Nach sechs Jahren des Versuchens habe ich endlich einen Arzt gefunden, der auf mich gehört hat“, erklärte Abbey. „Diese Botschaft ist für alle, die es nicht getan haben: Ich bin sehr glücklich mit dem Eingriff“, fügte sie stolz hinzu.

Advertisement

Viele Nutzer kritisierten die Art und Weise, wie sie ihre Entscheidung verkündete: „Warum zeigst du deine Entscheidung so demonstrativ?“, fragte ein Nutzer. Andere sagten, dass Fortpflanzung der Plan Gottes für die Menschheit sei und dass alle diese Gelegenheit ergreifen sollten.

Jedenfalls verteidigten auch viele Nutzer Abbey mit den Worten, dass ihre Entscheidung nur sie etwas angehe: „Es sind ihr Körper und ihre Zukunft: Sie verdient Respekt, wie jede andere Person, die sich für oder gegen Kinder entscheidet“, schrieb eine junge Frau. „Ich bin Mutter und möchte dir gratulieren! So wie ich mich dafür entschieden habe, Kinder zu bekommen, hast du entschieden, keine zu bekommen, und dafür solltest du respektiert werden“, kommentierte eine andere Nutzerin.

Was haltet ihr davon?

Advertisement