Sie gewinnt 43 Millionen Dollar im Casino, aber anstelle des Geldes bietet man ihr ein Abendessen an

Aya

17 Januar 2023

Sie gewinnt 43 Millionen Dollar im Casino, aber anstelle des Geldes bietet man ihr ein Abendessen an
Advertisement

Alle träumen früher oder später davon, eine beachtliche Summe im Lotto oder im Casino zu gewinnen, und wenn es jenen wenigen Glücklichen passiert, ist ihre Freude unbezähmbar. Aber was ist mit denen, die glauben, sie haben gewonnen, und innerhalb von Minuten umdenken müssen? Für gewöhnlich ist man enttäuscht, dann findet man sich damit ab und kehrt zum täglichen Leben zurück. Eine Frau hat jedoch beschlossen, nicht aufzugeben, nachdem sie einen Millionengewinn in einer Slot-Maschine erblickte, aber sie fand sich mit nichts weiter als einer Mahlzeit aufs Haus wieder, mitsamt einer Entschuldigung des Casinos, das ihr erklärte, dass es sich um „einen Fehler“ handele. Katrina Bookman beschloss daher, die Angelegenheit vor Gericht zu bringen.

via CNN

Advertisement

Pexels - Not the Actual Photo

Katrina zog die Aufmerksamkeit der Medien auf sich, als sie an einer Slot-Maschine des „Resorts World Casino“ in New York (USA) spielte und offenbar 43 Millionen Dollar gewann. Begeistert schoss sie sofort ein Selfie mit der auf dem Display der Maschine angezeigten Summe und begab sich danach zum Management des Casinos.

Als sie nach der Gewinnsumme fragte, erklärte ihr ein Mitarbeiter allerdings, dass sie in Wahrheit lediglich 2,25 Dollar gewonnen habe, und bot ihr als Trostpreis ein Steak-Abendessen an. Katrina lehnte ab und wandte sich sofort an einen Anwalt. Der Sprecher des Casinos erklärte, dass das Personal hatte in Erfahrung bringen können, dass die von der Slot-Maschine angezeigte Summe Ergebnis einer Fehlfunktion war. Die Tatsache wurde auch von der Glücksspielkommission des Staates New York bestätigt. Zudem zeigte die Slot-Maschine folgende Aufschrift an: „Die Fehlfunktion hebt alle Zahlungen und Spiele auf.“

Pexels - Not the Actual Photo

Alan Ripka, Katrinas Anwalt, erzählte, dass er monatelang versucht hatte, die Auszahlung der Gewinnsumme an seine Klientin zu fordern, ohne Erfolg. So reichte er eine Klage ein: „Ihre Ausreden sind nicht glaubwürdig. Man kann nicht behaupten, dass eine Maschine kaputt ist, weil man will, dass es so ist. Bedeutet das vielleicht, dass sie nicht überprüft wurde? Bedeutet das, sie wird nicht gewartet? Und wenn ja, bedeutet das, die Leute, die vor Katrina damit gespielt haben, hatten null Gewinnchancen?“, kommentierte der Anwalt.

Die tatsächliche Fehlfunktion der Maschine steht fest, da der maximale Jackpot der Slot-Maschinen 6.500 Dollar beträgt, doch Ripka wird versuchen, als Schadensersatz die Millionensumme zu fordern, auch wenn er als Minimum den Jackpot der Slot-Maschine akzeptieren wird.

Advertisement