Sie installieren eine Kamera über dem Bett: Sie sehen alles, was ihre Katze tut, um sie zu wecken

Aya

11 Dezember 2022

Sie installieren eine Kamera über dem Bett: Sie sehen alles, was ihre Katze tut, um sie zu wecken
Advertisement

Wer das Privileg hat, mit einer oder mehreren Katzen zusammenzuwohnen, weiß es: Sie sind die wahren Hausherren. Die kleinen Katzen sind so süß, dass sie ihre menschlichen Besitzer mit einem einfachen „Miau“ beliebig ihrem Willen unterwerfen können: Wenn eine Katze Hunger hat, wird sie innerhalb von fünf Sekunden fressen können; wenn sie müde ist, wird sie schlafen; wenn sie wach ist – besonders gegen drei oder vier Uhr morgens –, wird sie dafür sorgen, dass die ganze Familie weiß, wie aktiv sie ist.

Ein Beispiel dieser Art herrischer Persönlichkeit ist die kleine Ash, eine von einem jungen Paar adoptierte Katze mit einer besonderen Eigentümlichkeit: Sie verabscheut es, ihre Menschen schlafen zu sehen.

via Bsetours

Advertisement

TikTok - @laurenjenel12

Ash ist eine unglaublich entschlossene Katze, und wenn es Schlafenszeit ist, ist sie dazu in der Lage, einen ihrer beiden „Eltern“ zu wecken, um sie dazu zu bringen, ihr in ihrem Bett Platz zu machen. Anstatt zu akzeptieren, dass ihre Menschen müde sind und Schlaf brauchen, tut Ash alles Mögliches, um dafür zu sorgen, dass sie definitiv nicht zum Schlafen kommen, und ihre Tricks erweisen sich als besonders effektiv.

Weil sie sich fragten, worin genau die Methoden ihrer pelzigen Freundin bestanden, um nachts oder am frühen Morgen zu ihnen zu kommen, beschlossen die zwei, eine Kamera über ihrem Bett zu installieren, die Ashs Gewohnheiten einfangen würde, und das Video zeigte eine erheiternde Szene. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erhalten, unterscheiden sich Ashs Methoden der Schlafberaubung je nach Person.

TikTok - @laurenjenel12

Ihr „Frauchen“ Laurel  erzählte von den Schachzügen, die Ash ihr gegenüber anwendet: „Sie miaut mir ins Gesicht und legt sich über mich. Bei meinem Freund neigt sie dagegen dazu, ihn zu schlagen, aber sie tut ihm selten weh. Ihre Lieblingsmethode besteht darin, laut zu miauen, bis einer von uns aufwacht.“

Das Video machte die Runde auf TikTok und erhielt zahllose Kommentare von Nutzern, die bestätigten, in der gleichen Lage zu leben. „Eine meiner Katzen hat gelernt, meine Lampe mit Tastsensor anzuschalten … um vier Uhr morgens“, schrieb ein Nutzer. „Sie berührt mich jeden Tag um drei, vier oder fünf Uhr morgens im Gesicht, und wenn ich nicht aufwache, lässt sie leicht die Krallen raus“, kommentierte eine junge Frau. „Meine Katze bleibt auf dem Nachttisch und starrt mich ab sechs Uhr morgens an. Um 6:30 Uhr ist ihre Geduld erschöpft, und sie kratzt an der Lampe, um Lärm zu machen“, erklärte eine dritte Person.

Machen auch eure Katzen so etwas?

Advertisement