Nach einer Operation macht er zu Hause ein Nickerchen: Als er aufwacht, findet er eine Katze vor, die sich an ihn geschmiegt hat

Aya

29 Oktober 2022

Nach einer Operation macht er zu Hause ein Nickerchen: Als er aufwacht, findet er eine Katze vor, die sich an ihn geschmiegt hat
Advertisement

Es heißt, der Hund sei der beste Freund des Menschen, aber für einen Mann aus Neuseeland scheint ein Kater beschlossen zu haben, alle Klischees über „unabhängige und gefühllose“ Fellnasen fallenzulassen. Der Kater im Mittelpunkt dieser Geschichte hat es nämlich geschafft, sich den Titel „bester Freund“ eines Fremden zu verdienen, und zwar dank der bedingungslosen Liebe, die er ihm eines Tages zu zeigen begann. Der Mann erholte sich gerade von einer Operation und hielt ein Schläfchen auf dem Sofa, während die Haustür ein wenig offenstand. Plötzlich schlich sich das kleine Tier ins Haus, und als es den Mann schlafen sah, beschloss es, sich an ihn zu schmiegen.

via Twitter / BaltIntRad

Advertisement

Als Andrew, der Sohn des Mannes, ins Wohnzimmer kam, wäre er nicht verblüfft darüber gewesen, seinen Vater auf dem Sofa schlafen zu sehen, zumal dieser sich erholen musste, wenn nicht ein kleines „Detail“ gewesen wäre: Sein Vater hatte gar kein Haustier! Nachdem er diesen tierischen Überraschungsbesuch bemerkt hatte, beschloss er, ein Foto des niedlichen Moments zwischen seinem Vater und seinem – anscheinend – selbstausgerufenem neuen Freund zu schießen. Während seines Nickerchens war es zudem dazu gekommen, dass Andrews Vater mit dem Kater „Händchen“ hielt.

„Mein Vater erholt sich gerade von einer Operation. Meine Mutter ist rausgegangen und hat die Tür nicht ganz verschlossen. PS: Meine Eltern haben keine Katze“, schrieb er auf Twitter. Seitdem hat der Post die Runde im Netz gemacht, wurde zigmal geteilt und erhielt dabei unzählige positive Reaktionen. „Mein Vater war ebenso überrascht wie wir, als meine Mutter ihn weckte“, fuhr Andrew fort.

Pixabay - Not the Actual Photo

Andrews Eltern erfuhren danach, dass der Name der Fellnase Ziggy ist. Er ist ein freundlicher Kater des Viertels, der dafür bekannt ist, für einen Besuch, ein wenig Schmusen und viel Geschnurre in die Häuser der Bewohner zu gehen. Dennoch mutete seine Präsenz an jenem Tag wie eine Sitzung Tiertherapie an: nach hause geliefertes Kuscheln und Schnurren, um die Stimmung und die Gesundheit des genesenden Mannes zu bessern.

„Man besitzt nie eine Katze, es ist die Katze, die dich besitzt oder beansprucht: Tiere sind sehr intelligent, und dieses Tier hat begriffen, dass dein Vater Liebe brauchte“, schrieb ein Nutzer, nachdem er das Foto auf Twitter gesehen hatte. Nach dem Besuch der Fellnase erholte sich Andrews Vater tatsächlich schneller als erwartet. Gute Arbeit, Ziggy!

Advertisement