x
Sie sieht ein Paar, dessen Kreditkarte…
Königin des Sparens teilt eine ihrer Methoden: „Ich benutze Mundwasser mindestens zweimal, bevor ich es wegschütte“ „Meine Mutter will mir nicht mit meinem kleinen Sohn helfen, also habe ich sie vor nackte Tatsachen gestellt: Weil sie nie präsent ist, wird sie ihn nicht mehr sehen dürfen“

Sie sieht ein Paar, dessen Kreditkarte abgelehnt wird, und bietet an, für die beiden zu bezahlen: „Ich kümmere mich darum“

20 November 2022 • Von Aya
527
Advertisement

Auch wenn die Welt jeden Tag schlimmer zu werden scheint, gibt es sehr viele gute Menschen, die eine Selbstlosigkeit und Großzügigkeit an den Tag legen, die man inzwischen für verloren hielt. Vielleicht wird es einigen seltsam erscheinen können, vor allem wenn es um Geld geht, aber es gibt Leute, die dazu bereit sind, anderen zu helfen, auch vollkommen Fremden, ohne unbedingt etwas im Gegenzug zu erhalten. Das ist es, was ein Paar aus Texas (USA) erlebte, das auf dem Weg zu einem Familientreffen war. Das Ehepaar hatte Halt gemacht, um ein paar kleine Geschenke für seine Kinder zu kaufen, aber die Kreditkarte wurde wieder und wieder abgelehnt. Hier trat eine „von Gott gesandte“ Frau vor.


Ben Hendley, ein Mann, der sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort befand, konnte eine wunderbare Szene mit ansehen, die ein Ehepaar und eine sehr großzügige Frau im Zentrum hatte. Der Mann und seine Frau hatten bei einem Walmart in Canton, Texas, angehalten, um ein paar Geschenke für ihre Kinder zu kaufen, aber etwas lief nicht so, wie es sollte: Als sie bezahlen wollten, wurde die Kreditkarte wiederholt abgelehnt. Die Frau, die hinter ihnen in der Schlange stand, beschloss unerwarteterweise, für sie zu zahlen. Das Paar wies ihr freundliches Angebot anfangs zurück und versuchte, auf andere Weise zu bezahlen, aber auch die Karte der Ehefrau wurde abgelehnt. Die nette Fremde hinter ihnen beharrte: „Wissen Sie was? Es ist Weihnachten! Ich werde bezahlen!“

Das Paar sagte ihr immer wieder, dass die Summe nicht unbeträchtlich war, sondern ganze 200 $ betrug, doch Joyce Hargrave – das ist der Name der Wohltäterin – wollte nichts davon hören: „Still. Es muss nichts mehr gesagt werden. Ich kümmere mich darum. Ich werde Sie segnen, wie Gott mich gesegnet hat.“

Road ready Work a lot, play a little. Hitting the highway for mine. They have done the same thing for me... 💎✍️😘🙏💪🏼💪🏼

Pubblicato da Joyce Hargrave Felton su Giovedì 6 ottobre 2022

Joyce bezahlte also die Geschenke des Paares, und Ben, der Mann, der die Szene mit angesehen hatte, war derart bewegt von ihrer Selbstlosigkeit, dass er Joyce auf den Parkplatz folgte, um ihr ein Kompliment auszusprechen. Dort bemerkte er das Kennzeichen ihres Autos, auf dem „Von Gott gesandt“ stand. Ben erfuhr, dass Joyce für eine Organisation dieses Namens arbeitet und ein wirklich toller Mensch ist. Ben machte ihre positive Tat öffentlich, und im Internet drückten Hunderte Menschen aus, wie sehr sie ihre Güte zu schätzen wussten.

Denn Menschen wie Joyce begegnet man nicht jeden Tag im Supermarkt! Kompliment!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.