x
Neugeborenes Mädchen wird mit einem…
Bräutigam wirft die Hochzeitstorte auf aggressive Weise auf seine Braut: Die Szene löste eine erhitzte Debatte aus Sie streicht ihre Haustür in einem strahlenden Rosa, die Nachbarn machen einen Aufstand: „Wir sind hier nicht in Disneyland“

Neugeborenes Mädchen wird mit einem Brief auf der Straße gefunden: Ihre Eltern waren zu arm, um sich um sie zu kümmern

19 November 2022 • Von Aya
538
Advertisement

Einige Menschen machen sehr komplizierte Zeiten in ihrem Leben durch, und Zweitere werden nur noch akuter, wenn auch Kinder im Spiel sind. Wenn ein Paar oder einzelne Personen sich nämlich dabei wiederfinden, schwere und unsichere Zeiten zu erleben, wird alles noch verheerender, wenn es ein kleines Kind gibt und man merkt, dass es nicht möglich ist, ihm das zu geben, was es braucht.

Genau aus diesem Grund gibt es jene, die schweren Herzens beschließen, sich von ihrem Kind zu trennen und es zur Adoption zu geben, in der Hoffnung, dass es eine Chance auf ein besseres und unbeschwerteres Leben haben kann. Vielleicht ist es das, was die Eltern der kleinen Teshwan dachten, als sie sich entschieden, sie auf der Suche nach ihrer Zukunft gehen zu lassen.


Alles ereignete sich in der Nacht des 31. Dezembers, einem ganz besonderen Datum, an dem die meisten Leute damit beschäftigt sind, die Ankunft des neuen Jahres zu feiern. Eine bestimmte Familie war im Gegenteil kurz davor, einen der schlimmsten Momente ihres Lebens durchzumachen. Leider, denn die Eltern der kleinen Teshawn hatten gerade beschlossen, dass sie nicht in der Lage sein würden, ihre Tochter aufzuziehen, und setzten sie auf der Straße aus.

Wenn so etwas passiert, besteht der erste Impuls darin, mit dem Finger zu zeigen und jenen, die eine solche Tat begehen, Schuld zuzuweisen, aber man muss auch daran denken, dass hinter einer derartigen Entscheidung notgedrungen große Entbehrung steckt. Und so war es auch hier.

Gefunden wurde die Kleine glücklicherweise von einer Frau, Roxy Lane, die das kleine Bündel bemerkte und darauf zuging, um zu helfen. In einige Decken gewickelt, hatte die Neugeborene nur einen Brief bei sich, in dem ihre traurige und kurze Geschichte erklärt wurde.

„Helft mir bitte“, steht darin, als wäre es das Baby selbst, das spricht. „Meine Eltern und meine Großeltern haben weder Geld noch Essen und wissen nicht, wie sie mich aufziehen sollen. Ich heiße Teshawn, und sie beten um jemanden, der mich findet und beschließt, sich um mich zu kümmern. Ich wurde 12 Wochen zur früh geboren. Meine Mutter ist sehr traurig über das, was sie getan hat.“ Worte, aus denen nicht nur die Bitte um Hilfe hervorgeht, sondern auch tiefe Bitterkeit und großer Schmerz über die getroffene Entscheidung.

Die Frau, die sie mitnahm, kam sofort auf die Idee, das Video ihres Fundes online zu teilen, um ihre Geschichte so vielen Leuten wie möglich bekannt zu machen. „Offensichtlich machen die Leute, die das getan haben, eine schwere Zeit durch und haben dieses kleine Mädchen am Straßenrand ausgesetzt“, schrieb Roxy Lane. „Aber denken wir daran, dass es immer eine bessere Wahl gibt, um das Leben eines Kindes zu retten, wie etwa sich an dafür vorgesehene Einrichtungen zu wenden.“

Eine Botschaft der Ermutigung, um darum zu bitten, trotz der Schwierigkeiten keine Kinder auf der Straße auszusetzen, sondern in der aufmerksamen Obhut derer zu lassen, die dafür qualifiziert sind, sich um sie zu kümmern. Wir hoffen nur, dass die kleine Teshawn wirklich ein glückliches Leben wird führen können, wie ihre Eltern es sich erhofft haben.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.