x
Braut riskiert Geldstrafe durch das…
Sie kauft ihrem Hund ein Louis Vuitton-Halsband im Wert von über 1000 Euro: Tochter von Bananenbauern wird die erste Ärztin in ihrer Familie

Braut riskiert Geldstrafe durch das Atelier, in dem sie ihr Kleid kauft: "Wenn du nicht abnimmst, wirst du mehr bezahlen"

02 November 2022 • Von Barbara
445
Advertisement

Bei jeder Hochzeit ist es die Braut, die am meisten auffällt, das wissen wir. Es geht nicht darum, mehr oder weniger wichtig zu sein als der Bräutigam, aber es ist normal, dass das passiert, und man muss nur an das Kleid denken, das man trägt, und wie fürstlich es sein kann und sowohl Gäste als auch Fremde auf der Straße verzaubern kann. Die Wahl eines Kleides ist jedoch nicht immer einfach, und viele Frauen brauchen lange, um das richtige zu finden. Sie gehen von einem Geschäft zum anderen, bevor sie das letzte anziehen und sich in dem weißen, eleganten Stoff wohl fühlen.

So muss sich auch die Frau gefühlt haben, von der wir Ihnen erzählen wollen, nur leider mit dem Risiko, wegen ihres Körperbaus mit einer Geldstrafe belegt zu werden. Wir erzählen Ihnen mehr.

via: Mumsnet

Die Geschichte wurde von einer Freundin der Braut auf der Website Mumsnet erzählt. In einem Posting erzählte sie von der in ihren Augen absurden Anfrage des Ladenpersonals. "Meine Freundin hat ein sehr teures Kleid bestellt. Sie ging diese Woche zur Anprobe und bekam gesagt, dass sie für ihre Größe einen höheren Preis zahlen müsse: etwa 500 Euro mehr als üblich." Der Grund dafür lag nach den Worten ihrer Freundin in der Größe, die die Frau trug.

Die zukünftige Braut hatte sich für ein Modell entschieden, das ihr leider nicht wie angegossen passte, aber wissen Sie, wenn man in ein Atelier geht und einen ziemlich hohen Preis für ein Kleid bezahlt, ist es normal, dass Änderungen vorgenommen werden, um es der Trägerin anzupassen. Alles sollte übrigens keine zusätzlichen Kosten verursachen, aber bei dem fraglichen Geschäft war das nicht der Fall.

Was die beiden Frauen jedoch noch mehr verwunderte, war der nächste Vorschlag: Um nicht zu zahlen, müsse sich die Braut verpflichten, so lange abzunehmen, bis sie in das Kleid passe, wie es sei, andernfalls und um es ihrer Größe anzupassen, würde der Aufpreis aufgeschlagen.

 

"Die letzte Anprobe ist vier Monate vor dem Hochzeitstermin geplant", schreibt die Freundin erneut, "ist das normal? Nicht für mich".

Natürlich sparten die Nutzer der Website nicht mit Kommentaren und waren geteilter Meinung über den Antrag und darüber, ob er gerecht ist oder nicht. Viele stimmten der Freundin der Braut zu und gaben zu, dass sie es inakzeptabel fanden, für andere war es das nicht. Einige erklärten, dass sie in ähnlichen Geschäften gearbeitet hatten, und gaben ihre Gründe für die Entscheidung an, eine solche Politik in Bezug auf Größen und Änderungen anzuwenden.

Wie hätten Sie auf eine solche Anfrage reagiert?

 

Tags: WTFFrauenHochzeiten
Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.