23-Jährige wird von ihrer schwangeren Stiefmutter aus dem Haus gejagt: „Dabei bin ich die Hauseigentümerin“

Aya

18 Oktober 2022

23-Jährige wird von ihrer schwangeren Stiefmutter aus dem Haus gejagt: „Dabei bin ich die Hauseigentümerin“
Advertisement

Wenn zwei Eltern sich trennen oder einer von beiden stirbt, ist es nicht immer einfach weiterzumachen. Das, was in vielen Fällen Zwietracht zwischen Mutter, Vater und Kind sät, ist das Hinzukommen eines neuen Partners bzw. einer neuen Partnerin. Oft kommt es vor, dass dieser Mann oder diese Frau hilfsbereite, ruhige Menschen sind, die es schaffen, ein Band zum eigenen Stiefkind zu knüpfen, aber es gibt auch Situationen, in denen das nicht passiert.

Dafür ist die Geschichte, die wir euch erzählen wollen, ein Beispiel. Hier stehen eine 23-Jährige und ihre künftige Stiefmutter im Mittelpunkt. Sehen wir uns an, was sich ereignete.

via Reddit

Advertisement

Brendel/Wikimedia - Not the actual photo

In einem Post auf Reddit erzählte die 23-Jährige ihre Geschichte, um mit Leuten in Kontakt zu kommen, die ihr vielleicht einen guten Ratschlag geben könnten. „Meine Familie und ich haben immer im Haus meiner Großeltern mütterlicherseits gelebt“, begann sie. „Mein Vater arbeitete außerhalb der Stadt, und vor 12 Jahren starb meine Mutter. Trotz allem hat mein Vater sich immer um mich gekümmert und Zeit mit mir verbracht, wenn er nach Hause kam, und obwohl der Tod meiner Mutter mich sehr getroffen hat, hatte ich ein gutes Leben. In den letzten Jahren sind nun auch meine Großeltern gestorben, und da ich genau wie meine Mutter Einzelkind bin, stand nur ich im Testament meiner Großmutter. Ich habe Geld, das Haus und den Truck meines Großvaters geerbt.“

Ein paar Jahre nach dem Tod ihrer Mutter fing ihr Vater an, wieder mit Frauen auszugehen, aber keine von ihnen brachte er je nach Hause, bis auf die letzte. Verliebt und in Einklang mit ihr, beschloss er, die Beziehung auf eine neue Stufe zu bringen, und bat seine Freundin darum, zusammen mit ihren zwei Kindern aus einer vorigen Beziehung bei ihm und seiner Tochter einzuziehen. Zuvor sprach er natürlich mit seiner Tochter darüber, die einwilligte, da sie im Haus weiterhin viel Platz für sich und ihre Privatsphäre haben würde.

„Inzwischen lebt sie seit etwa sechs Monaten mit uns zusammen. Jetzt ist sie schwanger und mein Vater hat ihr einen Heiratsantrag gemacht“, fuhr die 23-Jährige fort. „Ich freue mich für ihn, er ist ein toller Vater, allerdings nicht so gut im Kommunizieren. Meine zukünftige Stiefmutter hat nämlich angefangen, mich zu fragen, wann ich ausziehe, weil sie mein Zimmer für das neue Baby bräuchten.“ Schade nur, dass sie nicht wusste, wem das Haus gehört, da ihr Verlobter es ihr nie gesagt hatte.

Pixnio - Not the actual photo

Die Stiefmutter in spe hatte ihrem künftigen Mann vorgeschlagen, seine Tochter für die Restdauer ihres Studiums in ihr nun unbewohntes Apartment ziehen zu lassen. Sie würde es der 23-Jährigen zudem zu einem ermäßigten Preis vermieten. Ein absurdes Angebot, zumal sie selbst nie dazu aufgefordert worden war, Miete zu zahlen, um im Haus zu wohnen, das ihrer Stieftochter in spe gehört.

„Wir haben uns alle drei hingesetzt, um das Ganze zu besprechen, und ich habe darauf gewartet, dass er ihr sagt, dass ich die Besitzerin des Hauses bin, das hat er aber nicht. Also habe ich es getan. Ich habe ihr gesagt, dass das Haus mir gehört und ich mein Zimmer nicht aufgeben werde. Dass mein Vater genug Ersparnisse hat, um ihnen ein eigenes Haus zu kaufen, besonders wenn sie ihr Apartment verkaufen und den Erlös für die Anzahlung benutzen.“ Damit waren die beiden allerdings nicht glücklich. Sie hatten versucht, sie aus dem Haus zu drängen, wurden jetzt aber selbst herausgeworfen. Die Tatsache, dass sie damit auch ihren Vater aus dem Haus jagt, in dem er seit Jahrzehnten lebt, rief später einige Zweifel bei ihr hervor, weshalb sie die Reddit-Nutzer um Rat bat. Diese gaben ihr jedoch einvernehmlich recht, immerhin könnte es auch gar nicht anders sein.

Was denkt ihr? Hat sie sich richtig verhalten oder hätte sie etwas anders machen können?

Advertisement