Mutter benutzt keine Teller, sondern serviert das Abendessen direkt auf dem Tisch: „Das Experiment hat funktioniert und ihnen gefallen“

Aya

04 Oktober 2022

Mutter benutzt keine Teller, sondern serviert das Abendessen direkt auf dem Tisch: „Das Experiment hat funktioniert und ihnen gefallen“
Advertisement

Es gibt Momente im Tag, in denen wir es einfach nicht schaffen, uns allen täglichen Problemen gelassen und nüchtern zu stellen. Daher möchten wir schnelle und einfache Lösungen für triviale Angelegenheiten. Ein Gedanke, dem besonders Eltern zustimmen, die vielleicht nach einem ermüdenden Arbeitstag nach Hause kommen und genau wissen, dass sie sich nicht auf dem Sofa entspannen und auf das Abendessen warten können, sondern sich selbst darum kümmern müssen, damit es ihren Kindern an nichts fehlt.

Aber wenn man wirklich müde ist und nicht einmal die Kraft hat, die Kinder davon zu überzeugen zu essen, falls sie dazu keine große Lust haben, was dann? Die Mutter, von der wir euch zu erzählen im Begriff sind, hat eine originelle Lösung gefunden, die jedoch Diskussionen auslöste.

via brookeabigail0/Tik Tok

Advertisement

brookeabigail0/Tik Tok

Brooke Abigail ist eine australische Mutter, die an einem ganz normalen Abend beschlossen hat, mit einem „chaotischen Abendessen“ zu experimentieren. Was sie damit meint? Diese Art Mahlzeit sieht vor, dass das Essen nicht wie üblich auf Tellern serviert wird, sondern direkt auf dem Tisch. Ja, ihr habt richtig gelesen.

Diese Frau, die vielleicht müde vom intensiven Arbeitstag war oder es satthatte, den besten Weg zu suchen, ihre Kinder davon zu überzeugen zu essen, beschloss, das Abendessen auf kreativere Weise zu servieren, nachdem ihr Sohn so etwas ähnliches online gesehen und die Bitte geäußert hatte, es zu Hause auszuprobieren. All das wurde gefilmt und als TikTok-Video gepostet.

brookeabigail0/Tik Tok

Das Video machte buchstäblich die Runde im Netz und erhielt über acht Millionen Klicks sowie eine sehr große Zahl an Kommentaren. Im Clip sieht man Brooke mit dem Topf in den Händen Spaghetti auf die mit Plastik bedeckte Tischplatte schütten. Danach nimmt sie die Pfanne mit Sauce zur Hand und verteilt Letztere auf der Pasta, bevor sie ein Foto von ihren beiden Söhnen teilt, die sich lächelnd auf die Mahlzeit freuen.

Sie selbst schrieb dazu: „Das chaotische Abendessen ist erfolgreich verlaufen, sie haben mehr gegessen als sonst.“ Worte, die Interesse, Heiterkeit und Missbilligung von den vielen Nutzern hervorriefen, da sich das kurze Video angesehen haben.

 

Advertisement

brookeabigail0/Tik Tok

Die kritischen Kommentare von Leuten, die das widerlich fanden, ließen wie gewöhnlich nicht auf sich warten: „Ich kippe das Abendessen üblicherweise auf den Küchenboden und sie essen dort“, schrieb jemand voller Sarkasmus oder: „Manchmal werfe ich das Abendessen in den Garten des Nachbarn und lasse die Kinder danach suchen.“ Es gab jedoch auch jene, die im Gegenteil nichts an diesem Experiment schlimm fanden, von dem die Kinder ganz klar begeistert waren. Andere schrieben sogar, dass solche chaotischen Mahlzeiten in ihrer Kindheit hin und wieder als besonderes Ereignis stattfanden und sie großen Gefallen daran fanden.

Fakt ist, dass es für Brooke funktioniert hat, und wer weiß, ob sie nicht auch beschließt, es zu wiederholen. Was haltet ihr davon?

Advertisement