x
Im Alter von nur 17 Jahren erhält er…
Mutter von vier Kindern wird von der Taille abwärts gelähmt und ihr Ehemann verlässt sie: Sie zeigt der Welt ihre Wiedergeburt „Ich gehe oft auswärts mit meinem Hund zu Abend essen, wir essen bei Kerzenschein und er kann mir zuhören“

Im Alter von nur 17 Jahren erhält er seine Fluglizenz: Er wird einer der jüngsten Piloten der Welt

09 September 2022 • Von Aya
346
Advertisement

Wer hat als Kind nie davon geträumt, Astronaut, Arzt, Pilot und so weiter zu werden? Jede(r) haben sich zumindest einmal gewünscht, wichtig zu sein und einen Unterschied in der Geschichte der Welt bewirken zu können. Leider gelingt es einem nicht immer, ein solches Ziel zu verfolgen, und in bestimmten Fällen muss man auf ein anderes ausweichen. Das war nicht der Fall bei dem jungen Mann, von dem wir euch erzählen wollen.

Christopher Ballinger ist ein 17-Jähriger, der gelernt und sich an die Arbeit gemacht hat, um eine Pilotenlizenz zu erhalten, und er hat es geschafft. So wurde er einer der jüngsten Flieger der Welt. Sehen wir uns zusammen an, wer er ist.

via: Fox 5 DC

Christopher ist ein junger Mann, der, noch bevor er volljährig wurde, ein bedeutendes Ziel erreichte: Er wurde Pilot. Seit jeher vom Fliegen fasziniert, begann Christopher einen achtwöchigen Sommerkurs, dank dem es ihm gelungen ist, seine Lizenz als Privatpilot zu erhalten.

Das Programm, das von der Flugakademie JROTC der Air Force gefördert wird, ist dazu gedacht, junge Menschen dazu zu bewegen, sich für den Sektor zu begeistern und in die Welt der Luftfahrt einzutreten. Für diesen jungen Mann war es genauso. Er selbst erklärte in einem Interview: „Ich habe große Pläne für meine Zukunft. Nach dem Studium habe ich die Absicht, mich in der Akademie der Luftwaffe einzuschreiben.“

Ein entschieden faszinierendes Universum, um dort einzutreten, sind jedoch Aufopferungsgeist und Willenskraft vonnöten. Obwohl Christopher mit einem Stipendium in Höhe von 25.000 Dollar eine große Hilfe erhielt, musste er sich bis zum Äußersten bemühen, um das erhoffte Resultat zu erreichen.

„Es war eine phänomenale Erfahrung“, erzählte er. „An manchen Morgen wachten wir um 6:00 Uhr auf, an anderen sogar um 4:30 Uhr. Wir mussten Wettererscheinungen vorhersehen, um fliegen zu können, und wir durften es uns nicht erlauben, spät zu sein. Es war ein intensiver Weg, den ich nie vergessen werde.“ Und dessen sind wir uns sicher.

Wie vielen 17-Jährigen passiert es nämlich, Flugzeugpilot zu werden? Wenigen, aber wenn es passiert, ist es schön, die Zufriedenheit und Freude über das vollendete Unterfangen in ihren Augen zu sehen.

Wir hoffen mit ganzem Herzen, dass Christophers berufliche Zukunft immer so blühend sein und er in den kommenden Jahren immer mit sich zufrieden sein kann. Viel Erfolg!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.