x
Älteres Ehepaar erhält Bußgeld von…
Sie treffen sich 55 Jahre nach dem Ende ihrer Beziehung wieder und entdecken erneut, dass sie sich lieben: Scheidung von Frau, weil Stieftöchter seine leibliche Tochter schikanieren

Älteres Ehepaar erhält Bußgeld von über 1.500 EUR für Parken in der Einfahrt ihres Grundstücks

24 August 2022 • Von Barbara
1.435
Advertisement

In einer Großstadt ist es nicht einfach, einen Parkplatz zu finden, und für diejenigen, die dort leben, ist der Besitz einer Garage der beste Weg, um sicherzustellen, dass man jeden Tag einen Parkplatz findet, wenn man nach Hause kommt. Judy und Ed Craine, ein älteres Ehepaar, das an einem steilen Hügel in San Francisco (USA) wohnt, hat die gepflasterte Einfahrt in der Nähe seines Hauses 36 Jahre lang als Parkplatz genutzt - bis jetzt. Dem Paar wurde plötzlich verboten, dies in Zukunft zu tun. Dies erfuhren sie aus einem Schreiben der Gemeinde, das auch mit einer hohen Geldstrafe verbunden war.

via: ABC7

Das Ehepaar erzählte im Lokalfernsehen von der bizarren Angelegenheit und erklärte, dass sie von der Stadtverwaltung einen Brief erhielten, in dem sie aufgefordert wurden, nicht mehr auf dem Gehweg ihres Grundstücks zu parken, und in dem ihnen ein Bußgeld in Höhe von 1.500 € und eine zusätzliche Geldstrafe von 250 € pro Tag angedroht wurde, falls sie weiterhin auf dieser Einfahrt parken würden.

"Es ist überraschend, dass man uns plötzlich sagt, dass wir etwas, das wir seit Jahren immer benutzt haben, nicht mehr verwenden dürfen", kommentierte Ed Craine. Dan Sider, der Stadtplaner der Stadt, erklärte, dass eine jahrzehntealte städtische Vorschrift, die die Ästhetik des Viertels bewahren soll, den Anwohnern das Parken von Autos in ihren Höfen untersagt. Die Beamten untersuchten das Grundstück der Familie Craine, nachdem sie eine anonyme Beschwerde erhalten hatten.

 

"Ich verstehe, dass der Grundstückseigentümer frustriert ist. Ich glaube, ich würde mich in ihrer Situation auch so fühlen", erklärte der Sider. Die Planungsabteilung teilte dem Ehepaar mit, dass sie eine Ausnahmegenehmigung erhalten könnten, wenn sie nachweisen könnten, dass der Parkplatz historisch auf ihrem Grundstück liegt.

"Wir könnten als Eigentümer zugelassen werden, wenn wir ein historisches Foto vorlegen könnten, auf dem ein Auto oder ein Pferdewagen im Parkhaus zu sehen ist", sagte Judy Craine.

 

Advertisement

Nach einigen Nachforschungen fand das Paar ein 34 Jahre altes Foto, auf dem ein Teil eines Autos zu sehen war, aber die Stadtverwaltung verweigerte den Nachweis mit der Begründung, das Dokument sei nicht alt genug. Also suchte das Ehepaar erneut und fand ein Foto aus dem Jahr 1938, das ein Auto oder einen Kinderwagen auf dem Parkplatz zu zeigen schien, aber auch hier verweigerte die Stadt den Beweis mit der Begründung, das Bild sei nicht scharf genug.

Schließlich beschloss die Stadt San Francisco, die Bußgelder zu streichen, wenn das Paar sich bereit erklärte, nicht mehr am Bordstein zu parken. Die Beamten wiesen auch darauf hin, dass die Eheleute Craines, wenn sie eine Überdachung für das gepflasterte Grundstück bauen - etwa eine Garage -, dort wieder unter Einhaltung der Verkehrsvorschriften parken können.

 

 

Tags: WTFAbsurdältere
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.