Sie bittet ihre Mutter darum, sich um ihren Enkel zu kümmern, aber diese verlangt, 20 $ pro Stunde dafür bezahlt zu werden - KlickDasVideo.de
x
Sie bittet ihre Mutter darum, sich um…
Im jungen Alter Waise gewordener Mann gewinnt eine Million Pfund: „Es ist, als würden meine Eltern über mich wachen“ Seine Familie respektiert ihn nicht, weil er taub ist: Er verheimlicht ihnen, dass er eine Tochter hat, um sie zu schützen

Sie bittet ihre Mutter darum, sich um ihren Enkel zu kümmern, aber diese verlangt, 20 $ pro Stunde dafür bezahlt zu werden

29 Juni 2022 • Von Aya
1.156
Advertisement

Habt ihr euch je gefragt, wie viele frischgebackene Eltern es schaffen, sich ohne die konkrete Hilfe der Großeltern um ihre Kinder zu kümmern? Oft und gern fällt die Verantwortung, ihre Enkel jeden Tag von der Schule abzuholen und sich um sie zu kümmern, bis Mama und Papa von der Arbeit zurückkommen, gerade auf die Schultern der Großeltern. Für die meisten von ihnen ist diese Routine mit Sicherheit keine Arbeit, sondern eine Freude, obwohl sie ab einem gewissen Alter körperlich ermüdend sein kann. Die Protagonistin dieser Geschichte fragte die Reddit-Nutzer jedoch, ob es normal ist, dass ihre Mutter verlangte, 20 $ pro Stunde bezahlt zu werden, um sich um ihr Enkelkind zu kümmern. Die Antwort der Nutzer fiel nicht ganz so selbstverständlich aus wie gedacht.

via: Reddit

Jemand wird sagen, dass nichts daran schlimm ist, die eigenen Eltern um Hilfe zu bitten, wenn es darum geht, auf die Kinder aufzupassen. Doch die Frau im Mittelpunkt dieser Angelegenheit wurde scharf dafür kritisiert, von ihrer Mutter, einer 64-jährigen Hausfrau, erwartet zu haben, sich um ihren Enkel zu kümmern. Die frischgebackene 29-jährige Mutter schilderte die Antwort ihrer eigenen Mutter folgendermaßen: „Sie weigerte sich, sie sagte, sie sei zu alt und habe bereits ihre Kinder aufgezogen. Sie fügte auch hinzu, dass ich, wenn ich dieses Kind wirklich wollte, vielleicht darüber hätte nachdenken sollten, zu Hause bleiben, wie sie es getan hat, um mich um das Baby zu kümmern, während mein Partner arbeiten geht und uns versorgt wie in einer ‚traditionellen‘ Familie, denn wenn sie und mein Dad das geschafft haben, könnten wir das auch.“

Sie beschrieb ihre aktuelle finanzielle Lage nach zwei Jahren Pandemie: Sie verdient 55.000 $ im Jahr, muss aber 39.000 $ an Studiendarlehen und 20.000 $ an anderen Schulden zurückzahlen. Ihr Partner verdient 36.000 $ im Jahr und hat 5.000 $ Kreditkartenschulden abzubezahlen. Da sie von ihnen beiden mehr verdient, fühlt sie sich dazu verpflichtet, ihren Job beizubehalten.

„Aktuell leben wir in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung in der Stadt und müssten sparen, um in eine Zwei-Zimmer-Wohnung zu ziehen, sobald das Baby in einigen Jahren größer ist, weil wir dann mehr Platz brauchen.“

Aber trotz all dieser Erklärungen verlangte ihre Mutter von ihr, 20 $ pro Stunde bezahlt zu werden, um ihren Enkel zu babysitten, ganz abgesehen davon, dass sie forderte, alles, was das Baby brauchte, doppelt zu beschaffen, damit es bei ihr zu Hause bleiben kann, da sie sich nicht in der Wohnung ihrer Tochter aufhalten will.

„Ich möchte sparen, um unsere Schulden zu senken“, erklärte die 29-Jährige, „und ich will ihr nicht so viel zahlen oder so viel investieren, um alles doppelt zu beschaffen, weil das nur mehr Schulden für meinen Partner und mich bedeuten würde. Ich bin noch unschlüssig, ob ich mein Baby nicht stattdessen in einer Krippe anmelden soll, weil die Kosten dafür allgemein geringer wären und sie näher an unserer Wohnung wäre. Wegen unserer Jobs können wir nicht von zu Hause aus arbeiten, deshalb brauchen wir verzweifelt Kinderbetreuung. All unsere anderen Verwandten arbeiten Vollzeit und können uns nicht helfen, weil ihre Arbeitszeiten unseren ähneln.“

In Anbetracht dessen scheint die Frage der frischgebackenen Mutter berechtigt: „Bin ich die Böse, weil ich möchte, dass meine Mutter, die den ganzen Tag zu Hause ist (glaubt mir, sie tut nichts anderes, als Fernsehen zu gucken und zu kochen), sich kostenlos um mein Baby kümmert, während mein Partner und ich versuchen, unsere Finanzen in Ordnung zu bringen?“ Die Antwort der Nutzer war entschieden negativ, da die meisten die Schuld bei ihr suchten: Wenn sie wusste, dass sie sich nicht um ihr Kind kümmern könnte, warum hatte sie es dann bekommen?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.