Diese Frau hat ihre Schwangerschaft vor ihrer Familie versteckt, bis sie ihre Tochter auf die Welt brachte - KlickDasVideo.de
x
Diese Frau hat ihre Schwangerschaft…
Fünfjähriger Junge geht nicht zur Party eines seiner Freunde: Zwei Tage später erhalten seine Eltern eine „Geldstrafe“ Influencerin zeigt ihre

Diese Frau hat ihre Schwangerschaft vor ihrer Familie versteckt, bis sie ihre Tochter auf die Welt brachte

04 Juni 2022 • Von Aya
684
Advertisement

Ein Kind zu bekommen ist stets etwas, das das Herz mit Freude füllt. Die Familie vergrößert sich, und ein Baby, das weiß man, macht seine Eltern und ihre Angehörigen immer sehr glücklich. Leider gibt es Fälle, in denen ein Paar aus einer Reihe von Gründen kein Kind bekommen kann und mit dem Missbehagen und der Traurigkeit rechnen muss, das daraus entsteht. Nicht immer einfach anzugehende Situationen, nicht nur für die direkt Betroffenen, sondern auch für die Menschen um sie herum. Eltern, Brüder oder Schwestern und Freunde müssen versuchen, sie aufzuheitern und ihnen beizustehen, wenn es ihnen nicht gelingt, ihren Traum, selbst Eltern zu werden, zu verwirklichen.

Manchmal aber könnten solche Situationen derart vorherrschend werden, das sie auch für diejenigen zum Problem werden, die Kinder bekommen können und beschließen, es zu tun. Etwas, das in der Familie geschah, von der wir euch erzählen wollen, und das die Gemüter sehr erhitzte. Sehen wir uns an, was passiert ist.

via: Reddit

In einem auf Reddit veröffentlichten Post erzählte die Protagonistin der Geschichte von einem Vorfall in ihrer Familie. Die 27-Jährige erzählte von ihrer 36-jährigen Schwester „Jenny“. Letztere hatte zusammen mit ihrem Ehemann zehn Jahre lang versucht, ein Kind zu bekommen, allerdings vergeblich. Obwohl die Ärzte ihr mitgeteilt hatten, dass sie wahrscheinlich niemals eines bekommen würde, hatte Jenny weiterhin nur ein Ziel im Leben: Mutter zu werden.

Dieses dickköpfige Bestreben sorgte bei ihr und allen anderen für Missbehagen, und ihrer jüngeren Schwester zufolge änderte sich ihr Verhalten zum Schlechteren. „Der entscheidende Wendepunkt kam“, schrieb die 27-Jährige, als mein Schwager genug hatte und sie verließ, um eine Frau zu finden, mit der er eine Familie gründen könnte.“

Eine Trennung, die ihre Schwester noch empfindlicher machte. Anfangs wurde sie nur traurig und deprimiert, wann immer sie hörte, das jemand aus ihrem Bekanntenkreis ein Kind bekam. „Aber nachdem unsere Cousine weniger als ein Jahr nach ihrem ersten Kind zum zweiten Mal schwanger wurde und Zwillinge bekam, wurde Jenny verbittert und aggressiv. Es wurde so schlimm, dass unsere Cousine jeden Kontakt zu Jenny abgebrochen hat.“

Als die 27-Jährige einige Zeit später herausfand, dass sie selbst schwanger war, versuchte sie, das Thema im Gespräch mit ihrer Mutter anzuschneiden, und Jenny, die wieder bei ihren Eltern wohnte und zufällig mitgehört hatte, rastete vollkommen aus. Sie sagte ihr, falls sie jemals schwanger werden sollte, würde sie, Jenny, das als das Schlimmste betrachten, was sie ihr als Schwester antun könnte. Und nun stellt euch vor, wie sich die bereits Schwangere gefühlt hat.

„Ich hatte nicht aktiv versucht, schwanger zu werden, aber mein Ehemann war im siebten Himmel, während ich nur denken konnte: ‚Oh verdammt, Jenny wird ausrasten.‘“ Nach dem fehlgeschlagenen Versuch, ihrer Familie von ihrer Schwangerschaft zu erzählen, erhielt sie eine Nachricht von ihrer Mutter, die ihr sagte, dass es falsch von ihr sei, im Wissen um Jennys Situation eine mögliche Schwangerschaft zu erwähnen. „Danach traf ich die Entscheidung, meine Schwangerschaft neun Monate lang geheim zu halten, und das tat ich auch. Vor Kurzem habe ich eine gesunde Tochter auf die Welt gebracht, und da sie jetzt hier ist, kann ich es nicht mehr verstecken, also schickte ich meinen Eltern jeweils eine Textnachricht. Anfangs dachten sie, es wäre ein Scherz, aber dann wurden sie sehr wütend auf mich.“

Ihre Eltern waren verletzt und beleidigt von ihrer Geheimhaltung, nicht zuletzt auch weil die Eltern ihres Mannes derweil die ganze Zeit Bescheid gewusst hatten: „Ich habe die Fassung verloren und ihnen gesagt, dass sie das verdienen, nachdem sie mich der Möglichkeit beraubt haben, meine Schwangerschaft zu genießen, weil mir der Gedanke an Jennys Reaktion zu viel Stress zumutete.“

Advertisement

Etwas, das die Reddit-Nutzer vollkommen verstanden: Für sie hatte die 27-Jährige so gehandelt, wie es für ihre geistige und körperliche Gesundheit am besten war. Sie wusste genau, wie empfindlich ihre Schwester auf das Thema Schwangerschaft reagierte und dass sie nicht erfreut darüber wäre, von ihrer zu hören, aber andererseits sollte sie nicht nur ihretwegen selbst auf die Freude verzichten, Mutter zu werden.

Was denkt ihr darüber? Was hättet ihr an ihrer Stelle getan?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.