Zweijähriges Kind bestellt versehentlich 31 Cheeseburger von McDonald's mit dem Handy seiner Mutter

Aya

22 Mai 2022

Zweijähriges Kind bestellt versehentlich 31 Cheeseburger von McDonald's mit dem Handy seiner Mutter
Advertisement

Die Eltern von heute wissen genau, dass sie ihr Kleinkind sicherlich innerhalb von Sekunden beruhigen können, wenn sie ihm ihr Handy in die Hand geben. Es handelt sich um den schnellsten Weg, der gewiss nicht der gesündeste und lehrreichste für das Kind ist, aber wenn Mamas und Papas Müdigkeit die Oberhand gewinnt, ist sie stets ein sicherer Hafen. Kinder spielen auf harmlose Weise mit Handys, sie schießen Fotos oder unterhalten sich mit einigen Spiele-Apps, doch man muss sie immer unter Kontrolle halten. Kelsey Burkhalter Golden war vielleicht zu lange abgelenkt, während ihr zweijähriger Sohn Barrett mit ihrem Smartphone spielte. Die Ablenkung kostete sie eine unerwartete Bestellung von 31 Cheeseburgern von McDonald’s.

Advertisement

I have 31 free cheeseburgers from McDonald’s if anyone is interested. Apparently my 2 yr old knows how to order doordash.

Pubblicato da Kelsey Burkhalter Golden su Lunedì 16 maggio 2022

Kelsey Burkhalter Golden hatte nicht damit gerechnet, dass jemand an der Tür klingeln würde, um ihr 31 Cheeseburger von McDonald’s zu überreichen, da sie keine Bestellung getätigt hatte. Als sie den Lieferboten begrüßte, fragte sie sich noch, was passiert war, bis ihr Blick auf ihren Sohn Barrett fiel: Er war es gewesen, der mit Hilfe einer bereits auf dem Handy installierten App diese gelinde gesagt exzessive Bestellung getätigt hatte. Kelsey war davon überzeugt, dass er sich nur ein wenig amüsierte. Sie hatte nicht erwartet, dass er 31 Cheeseburger von seinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant bestellen könnte.

Als die Bestellung eintraf, zählte Kelsey die Cheeseburger und kontrollierte den Beleg: Die Gesamtkosten der Burger beliefen sich auf über 90 $, inklusive eines Trinkgelds in Höhe von 16 $, das der kleine Barrett großzügigerweise hinzugefügt hatte.

I was on tv!! 🤣🤣🤣🤣🤣

Pubblicato da Kelsey Burkhalter Golden su Lunedì 16 maggio 2022

Natürlich könnte Barrett nie all diese Cheeseburger essen, also beschloss Kelsey, ihre bizarre Erfahrung in einer lokalen Facebook-Gruppe zu veröffentlichen, wobei sie spezifizierte, dass sie ein paar Cheeseburger verschenken würde, falls jemand sie wollte. Barrett gelang es letztendlich nur, einen halben Cheeseburger zu essen. Kelsey blieb sehr getroffen von der Fähigkeit ihres Sohnes, ihr Handy zu benutzen, aber von jetzt an wird sie sicherlich besser aufpassen, wenn Barrett ihr Handy in der Hand hat.

In jedem Fall hatte diese Mutter großes Glück: Die Bestellung ihres Sohnes überschritt nicht die 100 $. Andere Mütter dagegen können sich nicht als solche Glückspilze bezeichnen.

Advertisement