Familie lehnt fünf Millionen Dollar ab, nur um ihr Haus zu behalten: Es ist das letzte Haus, das den Bauspekulanten trotzt - KlickDasVideo.de
x
Familie lehnt fünf Millionen Dollar…
Die Routine einer Mutter mit neun Kindern: „Ich unterrichte sie zu Hause und kaufe jede Woche Dutzende Kekse, Säfte und Cerealien“ Er findet einen Umschlag mit 150.000 Euro in einem Küchenmöbelstück aus zweiter Hand: Er gibt alles der ursprünglichen Besitzerin zurück

Familie lehnt fünf Millionen Dollar ab, nur um ihr Haus zu behalten: Es ist das letzte Haus, das den Bauspekulanten trotzt

07 Mai 2022 • Von Aya
339.341
Advertisement

Unser Zuhause ist der Ort, in dem jede(r) von uns aufgewachsen ist, ein Nest, in dem wir uns sicher gefühlt haben, in dem wir all unsere Kindheitserinnerungen aufbewahren. Es handelt sich um einen für die meisten von uns einladenden Ort, von dem wir uns nie trennen wollen. Leider ändern sich die Zeiten, Kinder werden erwachsen, und auch die Nachbarn, deren Gesichter uns einst so vertraut waren, ziehen woanders hin. In den großen Städten ereignen sich strukturelle Änderungen außerdem weit plötzlicher, und daher ist es leicht, sich von neuen Häusern und Gebäuden umgeben wiederzufinden, wo einst nichts als Luft und Land war. In einer Welt, die sich stets im Wirbel der Veränderung befindet, repräsentiert die Familie Zammit einen Fixpunkt: Ihr Haus und ihre Auffahrt sind stets gleich geblieben, obwohl der ganze Rest um sie herum sich mit der Zeit radikal verändert hat.


Seit Jahren erhält Familie Zammit, wohnhaft im Vorort The Ponds in der Nähe von Quakers Hill westlich von Sydney (Australien), Angebote mit sechs Nullen, um ihr Haus zu verkaufen, und seit Jahren fällt ihre Antwort immer gleich aus: Nein. In dieser Gegend, die inzwischen grau ist und von gleichförmigen und identitätslosen Bauten beherrscht wird, sticht das Haus der Zammits derart heraus, das einige es als „Schloss“ der Vorstadt betrachten. Stellt euch eine große Villa aus rotem Backstein vor, von der sich 200 Meter lange Pfade erstrecken, gesäumt von einem schönen und grünen englischen Rasen. Der Bauboom scheint das majestätische Zuhause dieser australischen Familie nicht einmal berührt zu haben, obwohl sich im Laufe der Jahre das Aussehen gesamter Viertel verändert hat.

Wisst ihr, was bisher das höchste uns bekannte Angebot für den Kauf des Hauses war? Ganze fünf Millionen Dollar. Eine schwindelerregende Summe, die jeden in Versuchung führen würde und den Zammits vor zehn Jahren angeboten wurde. Aber sie scheinen keinerlei Absicht zu haben nachzugeben.

Man sagt, dass ihr Haus heute einen Gesamtwert von 50 Millionen Dollar erreicht hat, aber auch diese Summe macht für sie keinen Unterschied. Der sentimentale Wert, der sie an das Haus bindet, inzwischen das letzte Beispiel einer traditionelleren und harmonischeren Architektur in jenem Vorort, ist dem Geld entschieden überlegen. Kurzum, alles Geld der Welt würde nicht genügen, um sie zum Verkaufen zu bringen.

 

Advertisement

Das Haus der Zammits stellt den einzigen grünen Ort in The Ponds und das letzte Haus aus roten Backsteinen in einem Viertel voller grauer Zementbauten dar.

Für jene, die das Haus kaufen und weiterhin in dieser Zone bauen wollen, haben die Zammits nur eine Antwort: „Träumt weiter …!“

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.