„Ich habe ein neues Baby, bekomme wenig Schlaf und mein Mann weckt mich um zwei Uhr morgens, um ihm Abendessen zu kochen“ - KlickDasVideo.de
x
„Ich habe ein neues Baby, bekomme…
Er sieht einen Arbeiter den Rasen bei einem Kreisverkehr mähen und kann seinen Augen nicht glauben: „Es war Kunstrasen“ Junge Frau wird vorgeworfen, nur aus Eigennutz eine Beziehung mit einem Mann zu führen, der 40 Jahre älter ist als sie

„Ich habe ein neues Baby, bekomme wenig Schlaf und mein Mann weckt mich um zwei Uhr morgens, um ihm Abendessen zu kochen“

06 Mai 2022 • Von Aya
196.900
Advertisement

Sehr oft wird die Arbeit einer Hausfrau und Mutter unterschätzt. Es gibt viele Sprüche , nach denen eine Frau, die beschließt, dass ihre Arbeit darin besteht, sich um das Haus, die Kinder und alles andere zu kümmern, das mit der Rolle einer Hausfrau einhergeht, „nichts macht“. Dem ist keinesfalls so, und dessen müssten sich alle bewusst sein, aber wie es scheint, sind wir noch weit von diesem Ziel und diesem Sieg entfernt. Das weiß die Protagonistin dieser Geschichte genau.

Eine Frau, eine Gattin, eine Mutter, die mitten in der Nacht plötzlich von ihrem Mann geweckt wurde … um ihm Abendessen zu kochen. Eine absurde Forderung, derentwegen sie sich im Internet abreagierte und die Nutzer um Rat sowie wahrscheinlich um Unterstützung bat. Sehen wir uns an, was sie erzählt hat.

via: Reddit

Ihren Worten zufolge blieb ihr Mann in letzter Zeit bis spät nachts außer Haus. Seine Arbeitszeit habe sich verlängert, und daher kehrte er sehr spät nach Hause zurück. Bis hierhin noch nichts Unnormales. Die Frau war daran gewöhnt, allein zu Abend zu essen und nichts für ihren Mann beiseitezustellen. Immerhin hatte er selbst stets gesagt, dass sie sich in der Hinsicht keine Sorgen machen solle, da er bei Überstunden auf der Arbeit isst.

Eines Nachts jedoch wurde diese Frau plötzlich um 2:45 Uhr morgens von ihrem Mann geweckt.

„Wach auf! Ich habe Hunger, ich will essen“ – so wandte sich der Mann an seine Frau, ohne sich darum zu kümmern, dass sie müde sein und Ruhe brauchen könnte. Immerhin hatte das Paar vor Kurzem ein Baby bekommen, und wie man weiß, ist die erste Zeit für alle frischgebackenen Eltern nicht leicht. Die Stunden des Schlafes werden knapp, und man muss jede Sekunde ergreifen, um wieder auf die Beine zu kommen. Genau wie es diese Frau zu tun versuchte, aber dass sie sich um alles im Haus kümmerte, war für ihren Ehemann offenbar kein guter Grund, sie schlafen zu lassen.

„Als er mich weckte, sagte ich ihm, dass ich nichts für ihn beiseitegestellt hatte, weil er, wenn er Überstunden macht, draußen zu Abend isst, wie er selbst gesagt hatte“, schrieb die Frau. „Er war aufgebracht und tat so, als hätte er das nie gesagt, verlangte dann, dass ich aufstand und ihm etwas zu Essen zubereitete. Da wurde ich wütend.“

Advertisement

Das Ehepaar begann zu streiten, wobei er betonte, dass er den ganzen Tag lang arbeitete, um seine Familie zu versorgen, und fragte, was sie denn tue. Seiner Meinung nach wäre es, da sie nicht arbeitet, das Mindeste, ihm ungeachtet der Zeit Abendessen zu kochen, wenn er nach Hause kommt.

„Als das Baby von unserem Streit aufwachte, wurde ich noch wütender. Er stürmte aus dem Zimmer und sagte dabei, dass ich wiedergutmachen sollte, dass ich ihm kein Abendessen beiseitegestellt habe. Dann fing er mit Kommentaren darüber an, wie viel ich esse und wie viel ich in letzter Zeit zugenommen habe. Ich weigerte mich, ihm Abendessen zu machen, und letztendlich ging er schlafen, ohne etwas zu essen.“

Ein ziemlich fragwürdiges Verhalten vonseiten dieses Ehemanns, aber trotz allem hatte seine Frau hinterher Zweifel. Sie fragte die Nutzer auf Reddit, ob sie gut daran getan hatte, die Fassung zu verlieren und ihm nicht wie von ihm verlangt mitten in der Nacht Abendessen zu kochen. Die Reaktion der Nutzer fiel jedoch eindeutig aus, sie taten nichts anders, als die Frau zu unterstützen und ihr zu sagen, dass sie nichts falsch gemacht hatte; der Unvernünftige war ihr Mann.

Er hatte Dinge gesagt, die sie respektiert hatte, aber dann hatte er es sich anders überlegt und totale Verfügbarkeit von ihr gefordert, dabei vergessen, dass er eine Person und keinen Roboter vor sich hatte. Er hatte ihre Arbeit im Haus und für das Baby herabgewürdigt und sie tief verletzt, indem er nicht auch die Mühen anerkannte, die sie jeden Tag zu Hause auf sich nahm.

Denken wir daran, dass Hausfrau zu sein nicht bedeutet, nichts zu tun, sondern auch Arbeit ist. Respektieren wir deshalb immer Frauen, die sich dafür entscheiden, genau wie wir es bei Leuten tun, die in einem Job arbeiten.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.