x
Sie sind zum ersten Mal mit ihrem kleinen…
Vater wird wütend, als eine Lehrerin ihn dazu zwingen will, alle Klassenkameraden seines Kindes auf dessen Geburtstagsfeier einzuladen Braut beschließt, ihre Hochzeit im Krankenhaus zu feiern, um ihren Großvater, ihre einzige Vaterfigur, bei sich zu haben

Sie sind zum ersten Mal mit ihrem kleinen Kind im Flugzeug und geben den anderen Passagieren Zettel mit einer vorzeitigen Entschuldigung

25 April 2022 • Von Aya
1.355
Advertisement

Mit den eigenen Kindern zu reisen ist nicht immer einfach. Sie haben ihre Bedürfnisse, vielleicht müssen sie sich hin und wieder bewegen und können sich nicht wie Erwachsene „kontrollieren“. Natürlich sind das Alter und der Mangel an Erfahrung für solche Verhaltensweisen verantwortlich, aber wir können den Kleinsten nicht eine Schuld aufbürden, der sie sich nicht einmal bewusst sind. Unduldsamkeit und die Unfähigkeit, für lange Zeit in der gleichen Lage zu verweilen, sind Dinge, die sich besonders auf einer Flugreise verschärfen.

Und wenn unser Kind mit unkontrollierbaren Trotzanfällen anfängt, was könnten die anderen Passagiere sagen? Theoretisch nichts, gerade wegen des oben Gesagten, aber dem ist nicht immer so. Weshalb die Eltern, von denen wir euch zu erzählen im Begriff sind, beschlossen haben, im Voraus zu handeln. Finden wir heraus, was sie sich ausgedacht haben.


Zum ersten Mal auf einem Flug mit ihrem zehn Monate alten Kind, fürchteten diese beiden Eltern Trotzanfälle und Weinen und wappneten sich im Voraus. Wie ein anderer Passagier auf ihrem Flug auf Twitter postete, verteilten die beiden an alle Passagiere kleine Päckchen mit Süßigkeiten und einem Zettel.

„Hallo! Ich heiße Bruno und bin zehn Monate alt. Es ist mein erster Flug, und ich werde versuchen, so brav wie möglich zu sein, aber falls ich mich reizbar fühle oder mir die Ohren wehtun und ich mich beklage, entschuldige ich mich im Voraus. Meine Eltern haben dieses Päckchen mit Süßigkeiten vorbereitet, für den Fall, dass ich während den Flugs ein „Konzert“ improvisieren sollte. Ich hoffe, dass das nützlich sein wird, damit auch deine Reise angenehmer ist. Danke!“ Mit diesen Worten haben eine Mutter und ein Vater eine Botschaft an ihre Mitpassagiere gesandt.

Auf indirekte Weise baten sie alle darum, sich tolerant zu zeigen und es nicht allzu schwerzunehmen, sollte ihr Söhnchen während des Fluges weinen. Viele Nutzer kommentierten den Post und wussten die Geste zu schätzen. Andere dagegen taten das zwar ebenfalls, unterstrichen jedoch, dass die Eltern des Kindes sich den anderen gegenüber nicht verpflichtet fühlen sollten. Wenn ein Kind Trotzanfälle hat, weil es die lange Reise im Flugzeug nicht ertragen kann, ist das niemandes Schuld.

Man muss in allen Situationen tolerant sein oder zumindest in jenen, die es wie diese verdienen. Manchmal sind die ersten, denen es nicht gelingt stillzusitzen, Erwachsene, Kinder dann erst recht. Achtet deshalb darauf, nicht allzu mürrisch zu sein.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.