Ihr Schwager stirbt während ihrer Hochzeit: Die Braut rastet aus und fordert eine Entschädigung

Aya

15 April 2022

Ihr Schwager stirbt während ihrer Hochzeit: Die Braut rastet aus und fordert eine Entschädigung
Advertisement

Man weiß, dass der Hochzeitstag einer der absolut schönsten Tage im eigenen Leben ist. Es ist der Tag, an dem die Liebe zwischen zwei Menschen offiziell gemacht wird, der Augenblick, in dem Verwandte und Freunde sich um das Brautpaar herum zusammenfinden, um ihre Freude zu teilen und die Gelegenheit zum gemeinsamen Feiern zu nutzen. Aber wenn die Dinge nicht wie geplant laufen und etwas Unerwartetes passiert? In diesem Fall könnte die Lage sich innerhalb kürzester Zeit ändern und vom schönsten Tag zu einem werden, den man am liebsten vergessen möchte.

Eine in der Hinsicht sehr unerfreuliche Situation ereignete sich in der Geschichte, die wir euch zu erzählen im Begriff sind. Sehen wir uns zusammen an, was geschehen ist.

via Reddit

Advertisement

Pixnio - Not the actual photo

In einem Post auf Reddit hat eine Frau erzählt, dass sie am Hochzeitstag vom Bruder ihres Mannes einen sehr schlimmen Vorfall erlebt hat. Die Hochzeit wurde im großen Stil geplant. Für alle Details war gesorgt, um eine märchenhafte Zeremonie stattfinden zu lassen, die den Hintergrund für die Liebe dieser beiden für die Erzählerin so besonderen Menschen bildete. Der Bruder ihres Mannes stand endlich im Begriff, die Frau zu heiraten, die seit Jahren an seiner Seite war, und alle waren begeistert. Sie vier hatten sich immer gut verstanden, sie hatten eine wunderbare Beziehung zueinander, aber etwas bekam am Tag der Hochzeit einen Sprung.

„Alles passiert sehr schnell“, schrieb die Nutzerin @HaKyunga29. „Auf dem Empfang kollabierte mein Ehemann. Sein Gehirnaneurysma war geplatzt, und er starb schon auf dem Weg zum Krankenhaus.“ Er starb, während gerade der schönste Moment im Leben seines Bruder zelebriert wurde.

Wir können uns nur vorstellen, was es für diese Frau bedeutet hat, ihren Ehemann so plötzlich zu verlieren und vor allem bei einem freudigen, heiteren Anlass. Der Schmerz war bereits an sich sehr groß, aber dazu kamen Bedauern und tiefe Verbitterung, als die Witwe einige Tage später einen Streit mit ihrer Schwägerin, der neuen Braut, hatte.

„In den Tagen danach waren mein Schwager und seine Frau immer für mich da“, fuhr die Witwe auf Reddit fort. „Auf der Totenwache meines Mannes kam sie zu mir und fing an, mit mir zu reden. Sie sagte, wie furchtbar es gewesen war, dass mein Mann genau am Tag ihrer Hochzeit gestorben war. Ich sagte ihr, dass ich am Boden zerstört war. Wir waren immer vorsichtig gewesen, seit wir vom Aneurysma meines Mannes erfahren hatten; er war kürzergetreten und ging regelmäßig für Kontrolluntersuchungen zum Arzt.“

Pixabay - Not the actual photo

Das Absurde war den Worten der Witwe zufolge die Reaktion ihrer Schwägerin. Die neue Braut war vollkommen schockiert von der Nachricht, dass alle, ihr Mann eingeschlossen, vom Aneurysma gewusst hatten. „Meine Schwägerin sagte, wenn sie es auch gewusst hätte, hätte sie uns nie zu ihrer Hochzeit eingeladen. Laut ihr haben wir ihre Hochzeit ruiniert. Nach unserem Aufbruch war der Empfang frühzeitig beendet worden, und ihr Mann war so besorgt um seinen Bruder gewesen, dass er sich nicht auf sie hatte konzentrieren können. Sie betonte, wie teuer ihre Hochzeit gewesen war, und bestand darauf, dass ich ihr die Hälfte der Kosten schulde, weil mein Mann und ich sie ruiniert hätten.“

Die Witwe schrieb, dass sie angesichts dieser Vorwürfe die Fassung verloren und ihre Schwägerin angeschrien, dazu aufgefordert hatte, zu gehen und sich nie wieder bei ihr blicken zu lassen, es sei denn, sie würde sich entschuldigen. Ihre Schwiegereltern hörten sie streiten, griffen ein und verhinderten, dass die Situation weiter eskalierte. Es bestürzte sie, dass die Witwe ihres Sohnes auf dessen Totenwache eine Szene gemacht hatte.

Wie es scheint, hat die Erzählerin seitdem nicht mehr mit ihrer Schwägerin gesprochen, die sich nie entschuldigt hat, und vermeidet es, zu Familienessen zu gehen, bei denen sie aufeinandertreffen würden. Da sie jedoch weiterhin eine gute Beziehung zu ihren Schwiegereltern hat und ihnen zuliebe die Spannungen innerhalb der Familie begraben will, fragt sie sich, ob es falsch von ihr war, ihre Schwägerin von der Totenwacht zu jagen.

Im Grunde haben beide Frauen an jenem Tag einen bedeutenden Verlust erlitten: eine ihre Hochzeit, die andere ihren Ehemann. Aber wer hat recht und wer unrecht? Was hättet ihr an ihrer Stelle getan?

Advertisement