Sie schreibt ihrem verstorbenen Vater, vier Jahre später erhält sie eine Antwort von einem Fremden: „Ich habe meine Tochter verloren, aber Gott hat mir dich gegeben“ - KlickDasVideo.de
x
Sie schreibt ihrem verstorbenen Vater,…
Betrogen und ohne Erklärung verlassen, rächt sie sich am Auto ihres Exfreunds: „Da du mich blockiert hast, schreibe ich dir hier“ Sie lässt sich einen Eyelinerstrich auf die Augenlider tätowieren, um permanentes Make-up zu haben, aber das Resultat sieht nicht aus wie erhofft

Sie schreibt ihrem verstorbenen Vater, vier Jahre später erhält sie eine Antwort von einem Fremden: „Ich habe meine Tochter verloren, aber Gott hat mir dich gegeben“

04 April 2022 • Von Aya
1.546
Advertisement

Vier Jahre lang schrieb Chastity Patterson lange Nachrichten an die Handynummer ihres zu früh verstorbenen Vaters, obwohl sie wusste, dass er ihr nie wieder antworten würde. Im Alter von 23 Jahren einen Angehörigen zu verlieren kann verheerend sein, und die junge Frau versuchte auf diese Weise, ihren Schmerz zu überwinden. Für Chastity war es nicht einfach zu akzeptieren, dass sie einen Vater verloren hatte, der ihr nicht mehr bei jedem Ziel ihres Lebens zur Seite stehen würde, aber ihm jene Nachrichten zu schreiben war eine Art und Weise geworden, den Schmerz zu vertreiben. Eines Tages, vier Jahre nach dem Tod ihres Vaters, erhielt Chastity eine Antwort. Sie war natürlich nicht von ihrem Vater, aber der „Knalleffekt“ war derart groß, dass ihre Geschichte es verdient, erzählt zu werden.

via: NY Post

Chastity konnte die Vorstellung nicht ertragen, dass sie ihren Vater so früh verloren hatte, also begann sie, ihm Nachrichten an seine alte Handynummer zu schicken, in denen sie ihm von ihrem Leben erzählte. Eine Routine, die vier lange Jahre lang anhielt, bis ihr eines Tages jemand antwortete. Chastity teilte diese Antwort mit dem Internet und machte so ihre unglaubliche und bewegende Geschichte bekannt. Der schicksalhafte Tag war der Todestag ihres Vaters, und Chastity hatte ihm zu dem Anlass eine rührende Nachricht geschrieben:

„Es sind vier Jahre vergangen, seit ich dich verloren habe, und es vergeht kein einziger Tag, ohne dass ich dein Fehlen bemerke. Ich habe den Krebs besiegt und bin nicht mehr krank: Ich hatte dir versprochen, dass ich mich um mich kümmern würde! Ich habe das College beendet und meinen Abschluss mit Bestnoten gemacht! Ich habe mich verliebt, und mir wurde das Herz gebrochen, aber ich habe den Kopf erhoben und bin eine noch stärkere Frau geworden. Ich habe all meine Freunde verloren und bin ganz unten angekommen, aber ich habe jemanden gefunden, der in mein Leben getreten ist und mich gerettet hat. Ich habe noch keine Kinder, darüber wärst du sehr froh, aber ich bin bereit dafür. Ich habe Angst vor der Hochzeit, weil ich den langen Weg zum Alter allein zurücklegen muss und du nicht da sein wirst, um mir zu sagen, dass alles in Ordnung ist. Es geht mir sehr gut, du wärst stolz auf die Frau, die ich geworden bin …"

Sie hatte nicht mit dieser Antwort gerechnet:

„Hallo Süße, ich bin nicht dein Vater, aber ich habe in den letzten vier Jahren all deine SMS bekommen. Ich warte ängstlich auf deine morgendlichen Nachrichten und deine abendlichen Updates. Ich heiße Brad, ich habe meine Tochter 2014 in einem Autounfall verloren, und deine Nachrichten haben mich am Leben erhalten.“ Der mysteriöse Fremde fuhr folgendermaßen fort:

„Wenn du mir schreibst, weiß ich, dass es eine Nachricht von Gott ist. Es tut mir leid, dass du jemanden verloren hast, der dir so teuer war, doch ich habe dir im Laufe der Jahre zugehört und dich mehr als jeder andere wachsen sehen. Ich möchte dir schon seit Langem zurückschreiben, aber ich wollte dir nicht das Herz brechen. Du bist eine außergewöhnliche Frau, und es hätte mir gefallen, wenn meine Tochter wie du geworden wäre.“

Advertisement

Brad, der mysteriöse Fremde, dankte ihr für all ihre Nachrichten, die er als „Geschenk Gottes“ betrachtet: „Er hat mir dich geschenkt, meinen kleinen Engel. Es tut mir leid, dass du all das durchmachen musstest, aber falls du dich so besser fühlst: Ich bin wirklich stolz auf dich!“

Chastity war gerührt, als sie Brads Worte las, und natürlich war sie zutiefst von dem ergreifenden Zufall getroffen. Auch deshalb wollte sie ihre Geschichte im Internet teilen: „Ich möchte allen für die netten Worte danken und dafür, meine Geschichte verbreitet zu haben. Ich hätte mir nie vorgestellt, dass ich eine solche Antwort erhalten würde. Ich habe den Post nicht geteilt, um etwas zu gewinnen, ich wollte nur, dass meine Freunde und meine Familie wissen, dass es mir gut geht und dieses Jahr für mich nicht schwer wird.“

Früher oder später haben wir alle mit dem Verlust eines Elternteils zu tun, ein Ereignis, das unvermeidlich viel Schmerz hervorruft. Die Wege, eine solche Tragödie zu überwinden, sind zahlreich, und obwohl es nichts gibt, das die geliebte Person wird zurückbringen können, ist der Gedanke, dass man mit der Zeit wieder ein wenig Heiterkeit finden kann, tröstlich.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.