Eine Mutter parkt auf einem reservierten Parkplatz und wird mit einem Zettel beschuldigt: „Du hast keine Kinder, du bist bloß fett“

Aya

21 März 2022

Eine Mutter parkt auf einem reservierten Parkplatz und wird mit einem Zettel beschuldigt: „Du hast keine Kinder, du bist bloß fett“
Advertisement

Allzu oft bringt Boshaftigkeit Menschen dazu, impulsiv zu handeln und den Mund aufzumachen, ohne angemessen über die Konsequenzen ihrer Worte oder Handlungen nachzudenken. Wenn jemand sich etwas nicht erklären kann, scheint er automatisch an das schlimmstmögliche Szenario zu glauben. Paige Murray, eine 25-jährige Britin, Mutter eines drei Monate alten Jungen, fand sich vor einem Zettel wieder, den jemand an der Windschutzscheibe ihres Autos hinterlassen hatte – ein Zettel, auf dem ihr gegenüber ziemlich genaue Vorwürfe standen. Die junge Frau wurde beschuldigt, auf einem für Mütter reservierten Platz geparkt zu haben, obwohl sie keine Kinder hat: „Du bist nur fett und faul, da sind nicht mal Kinder in deinem Auto.“ Die Britin war tief von diesem unschönen Vorfall getroffen, vor allem weil sie nichts Schlimmes getan hatte.

Advertisement

Wikimedia / not the actual photo

Paige Murray erstarrte, als sie zu ihrem Auto zurückkehrte und einen Zettel auf ihrer Windschutzscheibe vorfand, auf dem ihr vorgeworfen wurde, fett und nicht schwanger oder in Begleitung eines Kindes zu sein. Der Platz, auf dem sie geparkt hatte, war für Mütter mit Kindern reserviert … wie sie es war! Paige ist eine junge britische Mutter, die an jenem Tag in den Supermarkt gegangen war, in Begleitung von ihrer Schwiegermutter, ihrer Schwägerin und … Daniel, ihrem drei Monate alten Sohn. Wahrscheinlich hatte die Person, die die das dringende Bedürfnis verspürt hatte, diese grausame Nachricht zu hinterlassen, nicht gesehen, dass Paige ihren Sohn eng an ihrer Brust getragen hatte, in einer Tragevorrichtung, die viele Eltern benutzen, um kleine Kinder zu transportieren.

Warum zu voreiligen Schlüssen kommen und sogar eine Person beleidigen, die man nicht einmal kennt? Paige war darüber sehr erbittert und gab zu, dass der Zettel derart unangenehm war, dass sie sich eine Sekunde lang im Unrecht glaubte. Natürlich hatte die junge Mutter jedes Recht, diesen Parkplatz zu benutzen.

Pexels / Not the actual photo

Paige drückte ihrer Verärgerung darüber im Internet aus: „Ich hoffe, wer immer diesen Zettel geschrieben hat, schämt sich. Es ist ein wirklich niederträchtiger Schachzug, Menschen auf diese Weise zu beleidigen, ohne die Wahrheit zu kennen. Es war erschütternd, vor allem weil ich es nicht erwartet hatte und davon überzeugt war, nicht Falsches getan zu haben. Diese Person hätte es mir ins Gesicht sagen sollen.“

Warum all diese Boshaftigkeit? Bevor wir auf jemanden schießen, den wir nicht wirklich kennen, denken wir besser daran, dass wir Menschen wie uns vor uns haben.   

Advertisement