Neugeborene wird am Silvesterabend mit einem Brief auf der Straße gefunden: Ihre Eltern sind zu arm, um sie zu behalten (+ VIDEO) - KlickDasVideo.de
x
Neugeborene wird am Silvesterabend mit…
Kinder hassen den Kontakt mit Gras und Sand: Das lustige Video zeigt ihre Reaktion Sie bittet eine einsame alte Frau an ihren Tisch und lädt sie zu einem gemeinsamen Mittagessen ein: eine Geste großer Menschlichkeit

Neugeborene wird am Silvesterabend mit einem Brief auf der Straße gefunden: Ihre Eltern sind zu arm, um sie zu behalten (+ VIDEO)

12 Januar 2022 • Von Aya
87.834
Advertisement

Um ein neugeborenes Kind auszusetzen, muss jemand tiefes Unbehagen empfinden, das nur erklärt werden kann, wenn auf der anderen Seite aufmerksame und sensible Zuhörer stehen, bestimmt nicht Leute, die einen leicht verurteilen. Es ist nämlich leicht, eine Mutter zu verurteilen, die ihr Kind aussetzt, aber was wissen wir von ihrer persönlichen Geschichte? Am 31. Dezember 2021, am letzten Tag des Jahres, hat eine Frau eine auf der Straße ausgesetzte Neugeborene gefunden, die ein paar Decken und einen herzzerreißenden Brief um sich hatte, der von ihren Eltern verfasst worden war.

Roxy Lane konnte gewiss nicht glauben, dass sie ein neugeborenes Mädchen auf der Straße in Fairbanks, Alaska (USA) gefunden hatte, der Stadt, in der sie lebt, und daher hat sie beschlossen, sofort ein Video ihres „Fundes“ zu teilen – auch in der Hoffnung, die verzweifelten Eltern ausfindig zu machen, die ihre Tochter aus Geldmangel ihrem Schicksal überlassen hatten.

Roxy Lane found abandoned baby Teshawn in Alaska with heartbreaking note from mother

Roxy Lane found abandoned baby Teshawn in Alaska with heartbreaking note from mother. #RoxyLane #Teshawn

Pubblicato da Fox3 Now su Domenica 2 gennaio 2022

Am Silvesterabend vor dem neuen Jahr wurde ein in Decken gewickeltes Frühchen an einem kalten Wintertag in Alaska gefunden. Die Kleine hatte einen direkt von ihren emotionalen Eltern geschriebenen Brief bei sich. Im Brief spezifizieren die beiden, dass die Großeltern des Mädchens derart arm seien, dass sie sie nicht versorgen könnten. Die Hoffnung dieser verzweifelten Familie bestand darin, dass jemand mit einem guten Herz die Kleine findet und ihr eine liebevolle Familie schenkt. Dem Brief zufolge wurde sie an jenem Tag, dem 31. Dezember, um sechs Uhr morgens geboren, und die herzzerreißende Entscheidung, sie auszusetzen, wurde gefällt, weil ihre Familie wie gesagt kein Essen oder Geld hat, um sich um sie zu kümmern.

Im Brief liest man: „Hilf mir bitte!“, als wäre es das Baby, das spricht. „Meine Eltern und meine Großeltern haben nicht genug Essen oder Geld, um mich aufzuziehen. Sie wollten das hier NIE tun. Bitte, nimm mich mit und finde eine LIEBEVOLLE FAMILIE für mich. Meine Eltern beten, dass wer immer mich findet sich um mich kümmert. Ich heiße Teshawn.“

Der Brief fährt fort: „Ich wurde 12 Wochen zu früh geboren. Meine Mutter war in der 28. Woche, als sie mich auf die Welt brachte. Meine Eltern lebten in der Cormorant Street. Meine Mutter ist wirklich traurig darüber, das hier zu tun.“ Diesen Worten entnimmt man deutlich sämtlichen Schmerz und das Bedauern einer Familie, die niemals ein kleines Mädchen hat aussetzen wollen.

Roxy Lane ist die Frau, die auf die kleine Teshawn gestoßen war, und abgesehen davon, das Video ihres Funds zu verbreiten, drückte sie deutlich all ihre Solidarität mit der Familie aus: „Jemand aus unserer Gemeinschaft hat sich ganz klar so verloren und hoffnungslos gefühlt, dass sie wahrscheinlich die schwerste Entscheidung ihres Lebens trafen, indem sie ein unschuldiges Leben mit nichts anderem als einigen Decken und einem Namen am Straßenrand ausgesetzt haben.“

Sie forderte alle, die sich in derselben Lage befanden, dazu auf, sich an eine ortsspezifische Organisation zu wenden und generell als erstes an die Sicherheit des Kindes zu denken. „Es gibt immer eine sicherere und menschlichere Wahl, um das Leben eines Kindes zu retten und sich nicht in Schwierigkeiten zu bringen, und man muss nicht mal schwierige Fragen beantworten. Bringt das Baby zu einer Feuerwehrstation, in die Kirche oder ins Krankenhaus, und man wird sich um es kümmern“, fügte Lane hinzu.

Das Wichtige ist jetzt, dass die kleine Teshawn in Sicherheit gebracht wurde und es ihr gut geht.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.