Weihnachtslichter: einige simple Ratschläge, um sie richtig auf euren Baum anzubringen

Aya

08 Dezember 2021

Weihnachtslichter: einige simple Ratschläge, um sie richtig auf euren Baum anzubringen
Advertisement

Wenn die Weihnachtszeit naht, darf Dekoration mit Lichtern und Dingen, die uns lebhaft an alles Schöne an Weihnachten erinnern, bei uns zu Hause nicht fehlen. In einigen Häusern darf zum Beispiel der Aufbau einer kleinen Krippe nicht fehlen, während in anderen ein wunderschöner Baum (meistens kein echter) im Wohnzimmer aufragt, der vollständig mit bunten Kugeln, funkelnden Girlanden und vielen, vielen Lichtern geschmückt ist. Aber wie bringt man sie auf die richtige Weise an, um einen ausgewogenen und angenehmen Gesamteffekt zu schaffen?

via Country Living

Advertisement

waferboard/Flickr

Heute möchten wir euch einige praktische Ratschläge zum richtigen und gleichmäßigen Anbringen der Weihnachtslichter auf euren Baum geben, ohne zu hetzen, um in kurzer Zeit ein anständiges Ergebnis zu haben. Allem voran solltet ihr die Äste eurer Weihnachtstanne auf gleichmäßige Weise öffnen, damit die Lichterketten nicht nur richtig darauf angebracht werden können, sondern auch die bunten Kugeln den Platz haben, der ihnen zusteht. Vergewissert euch dann, dass die Lichterkabel funktionstüchtig sind: Verbindet sie mit der Steckdose und stellt fest, ob noch alle Lämpchen funktionieren oder ob einige durchgebrannt sind.

Lasst danach die Lichter eingeschaltet, während ihr den Baum schmückt; so könnt ihr den Abstand zwischen den Lichterketten und ihre Verteilung auf den Ästen besser kontrollieren. Wenn ihr den Baum mit bereits angeschalteten Lichtern schmückt, beseitigt ihr zudem die Notwendigkeit, ein Verlängerungskabel benutzen oder den Baum wieder umstellen zu müssen, damit er näher bei der Steckdose ist.

Pixabay

Versucht dann, die Lichterketten gleichförmig über und unter den Ästen zu befestigen, und stellt dabei sicher, dass der Abstand zwischen allen Lämpchen gleich groß ist. Fangt dabei unten an und arbeitet euch nach oben vor. Orientiert euch an einer S-förmigen Positionierung der Lichter, wobei ihr diese Schlangenbewegungen von unten bis oben fortführt, bis ihr an der Sitze des Weihnachtsbaums ankommt, wo die Äste spärlicher und sehr viel kleiner sind. Kleiner Rat: Versucht, die meisten bunten Lichter gleichmäßig um die Äste in der Mitte des Baumes zu befestigen, sie sind länger und können das Gewicht der daran angebrachten zusätzlichen Lämpchen und bunten Kugeln am besten „aushalten“. Für gewöhnlich ist es ohnehin der zentrale Teil des Weihnachtsbaums, der die größte Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Falls ihr bemerkt, dass ihr an der Spitze des Baums angekommen seid und zu viele Lichter am gleichen Kabel übrig habt, könnt ihr sie einfach weiterverwenden, indem ihr sie diesmal von oben nach unten in der gleichen wellenförmigen S-Bewegung um die Äste wickelt. Sobald das getan ist, könnt ihr mit dem Anbringen von den bunten Christbaumkugeln und anderen Dingen beginnen.

Habt ihr je versucht, für einen wirklich strahlenden Weihnachtsbaum im Hause diese einfachen Schritte zu befolgen?

Advertisement