Jede Nacht öffnet die Kirche ihre Türen für mehr als 200 Obdachlose und bietet ihnen einen sicheren Platz zum Schlafen - KlickDasVideo.de
x
Jede Nacht öffnet die Kirche ihre Türen…
Sie gibt vor, reich zu sein, und schafft es, 21 Tage lang umsonst zu essen, zu trinken und zu schlafen

Jede Nacht öffnet die Kirche ihre Türen für mehr als 200 Obdachlose und bietet ihnen einen sicheren Platz zum Schlafen

12 November 2021 • Von Barbara
1.150
Advertisement

Die Beseitigung der Obdachlosigkeit wäre ein bisschen so, als würde man endlich den Weltfrieden erreichen - ein hehres Ziel, an das man glauben und das man anstreben sollte, das aber kaum in ein paar Jahren zu erreichen ist. Und doch ist die Arbeit so vieler gemeinnütziger Vereine und Stiftungen absolut unverzichtbar. The Gubbio Project" zum Beispiel ist eine Vereinigung amerikanischer Freiwilliger, deren Ziel es ist, denjenigen, die leider auf der Straße leben, eine sichere Unterkunft zu bieten. Eines der vielen Probleme, mit denen Obdachlose konfrontiert sind, ist das Fehlen eines sicheren Schlafplatzes, weshalb sich die Vereinigung für die Zusammenarbeit mit örtlichen Kirchen einsetzt.

Viele Menschen, die auf der Straße leben, haben das Problem, dass sie nie ruhig schlafen können, entweder weil sie keine sichere Unterkunft haben oder weil sie selbst in Unterkünften Angst haben, die Augen zu schließen und einzuschlafen, weil sie befürchten, dass ihnen das Wenige, das sie haben, weggenommen wird. Nicht einmal Schutzräume sind daher besonders sichere Orte, um eine gute Nachtruhe zu genießen. Die Freiwilligen des Projekts Gubbio dachten genau an solche Menschen, als sie einigen örtlichen Kirchen halfen, ihre Türen zu öffnen und den Bedürftigen eine angemessene Unterkunft zu bieten. Im Winter wird die Situation auf der Straße unpraktisch, und alle, die im Freien leben, brauchen Decken und warme Unterkünfte.

 

 

Außerdem sind die Notunterkünfte tagsüber geschlossen, weshalb Freiwillige und die St. Boniface Church in San Francisco ihre Türen bereits um 6 Uhr morgens öffnen, damit alle herein kommen und auf den Kirchenbänken schlafen können. "Im Durchschnitt kommen jeden Werktag ab 6 Uhr morgens etwa 225 Menschen ohne festen Wohnsitz, die eine sichere Unterkunft suchen, in den Altarraum der St. Bonifatius-Kirche und ruhen sich dort aus", heißt es auf der Website der Organisation. Selbstverständlich werden den Nutzern dieses "Dienstes" keine Fragen gestellt, und sie müssen sich nicht registrieren oder Formulare ausfüllen.

 

Advertisement

The sounds of snoring is our target outcome. 😴 Sacred Sleep at St. John’s in the Mission

Pubblicato da The Gubbio Project su Giovedì 2 settembre 2021

Doch was geschieht, wenn sich die Gläubigen zur Messe versammeln? Absolut nichts, denn an den Wochenenden ist die Kirche in drei Bereiche unterteilt, von denen nur einer für die Messe reserviert ist. Die Tatsache, dass die Obdachlosen während des Gottesdienstes übernachten dürfen, ist ein wichtiger Teil des Programms, denn auch die Gemeinde muss erkennen, dass die Obdachlosen Teil der Gemeinschaft sind. Wo wäre das besser möglich als in der Kirche, wo sich auch die Müden und Kranken unter den Gläubigen versammeln?

 

Photo credit: Steve Rhodes for The Gubbio Project

Pubblicato da The Gubbio Project su Giovedì 21 giugno 2018

Auch andere Kirchen folgen dem Beispiel von St. John in the Mission, öffnen ihre Türen und stellen vorübergehend eine Reihe von Betten für Bedürftige zur Verfügung. Gerade im Winter besteht ein großer Bedarf an dieser Art von Initiative!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.