Er wird von der Schule suspendiert und seine Mutter bestraft ihn, indem sie ihn Müll wegwerfen und den Rasen der Nachbarn mähen lässt - KlickDasVideo.de
x
Er wird von der Schule suspendiert und…
Witwe bringt das Kind ihres verstorbenen Partners 14 Monate nach dessen Versterben zur Welt Großmutter streicht Enkelinnen mit Tattoos aus ihrem Testament und überlässt ihr Vermögen der einzigen, die keine hat

Er wird von der Schule suspendiert und seine Mutter bestraft ihn, indem sie ihn Müll wegwerfen und den Rasen der Nachbarn mähen lässt

25 August 2021 • Von Barbara
1.001
Advertisement

Wenn es um die Erziehung von Kindern geht, gibt es immer einen Punkt, der die Eltern spaltet: Strafen. Es gibt Leute, die sagen, dass man sein Kind mit Einschränkungen, Verboten oder sogar körperlicher Bestrafung bestrafen muss, um eine Lektion vorbildlich zu bestehen. Andere argumentieren, dass ein Dialog und ein kurzer Vortrag ausreichen können, um die Kinder auf den richtigen Weg zu bringen. Zwei sehr gegensätzliche Denkansätze, die beide auf die Reifung von Kindern abzielen, um sicherzustellen, dass bestimmte Handlungen nicht wiederholt werden. Es gibt eine dritte Gruppe von Eltern, die die Hausarbeit als eine weitere Bestrafung empfunden haben. Das hat sich die Mutter von Jadarien, der wegen Fehlverhaltens von der Schule suspendiert wurde, ausgedacht...


Demetris Payne, die über das Verhalten ihres Sohnes im Teenageralter sehr enttäuscht war, entwickelte eine Methode, um dem Jungen den Wert von Bildung und gutem Benehmen zu vermitteln. Der 13-jährige Junge wurde nach mehreren Verwarnungen und Vermerken in seinem Klassenbuch für drei Tage vom Unterricht ausgeschlossen. Seine Mutter beschloss jedoch, diese drei Tage zu nutzen, um Jadarien mit einer alternativen Methode zu "bestrafen", die anscheinend funktioniert hat.

Nachdem die Mutter des Teenagers die Einzelheiten des Plans ausgearbeitet hatte, begann sie, Jadarien als "Handwerker" zu bewerben, wobei jeder Job in Frage kam. Und so begann Demetris' brillante Idee innerhalb weniger Stunden, in den sozialen Medien große Aufmerksamkeit zu erregen.

Er sammelte den Müll ein, mähte den Rasen, reinigte den Hof und wusch sogar die Autos der Nachbarn. Natürlich wären diese Dienste kostenlos, so dass er seine Schulstrafe auf die bestmögliche Weise absitzen würde: indem er hilfreich ist.

 

 

 

Seine Mutter erklärte Jadarien daraufhin, dass diese Zwangsarbeit nicht dazu diente, ihn zu bestrafen, sondern um ihm den Wert von Disziplin und Pflichtbewusstsein zu vermitteln. Sich durch drei Stunden Arbeit am Tag nützlich zu machen, würde den Teenager lehren, bestimmte Regeln zu befolgen, ohne Erwachsene oder seine Lehrer zu missachten.

 

 

Advertisement

In der Tat scheint die Bestrafung dem Jungen sehr geholfen zu haben. Zurück in der Schule wunderten sich die Lehrer über Jadariens neues Verhalten im Unterricht und zögerten nicht, seine Mutter nach dem Geheimnis zu fragen.

 

Der Junge stellte daraufhin mit seinen Lehrern einen Aktionsplan auf, der im Laufe des Jahres so umgesetzt werden sollte, dass er immer mit allen auskommen würde.

Kurz gesagt: Strenge Strafen sind nicht immer zwingend und können dem Kind nur Angst einflößen. Manchmal reicht es aus, ein wenig Kreativität zu haben und den richtigen Kommunikationskanal mit den Jugendlichen zu finden, die den richtigen Weg suchen!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.