Sie bringt ein Mädchen zur Welt, aber die Ärzte sagen ihr, dass sie nicht überlebt hat: 3 Jahre später findet sie raus, dass sie zur Adoption gegeben worden war - KlickDasVideo.de
x
Sie bringt ein Mädchen zur Welt, aber…
Erschöpfte Feuerwehrfrau sinkt mit dem Hund, den sie gerade vor den Flammen gerettet hat, auf den Boden Die Liebesgeschichte zwischen der Krankenschwester und dem Arzt, der OP-Handschuhe erfunden und die Medizin revolutioniert hat

Sie bringt ein Mädchen zur Welt, aber die Ärzte sagen ihr, dass sie nicht überlebt hat: 3 Jahre später findet sie raus, dass sie zur Adoption gegeben worden war

04 April 2021 • Von Aya
483
Advertisement

Für ein Elternteil gibt es vielleicht nichts Verheerenderes, als verfrüht das eigene Kind zu verlieren. Das während der Geburt erlittene Trauma wird sofort von der schrecklichen Nachricht verstärkt: „Es tut uns leid, Sie haben das Kind verloren.“ Wer weiß, wie viele Mütter und Väter sich dieser entsetzlichen Situation stellen mussten, für die es leider keinerlei Abhilfe gibt. Die von Daema Morris erzählte Geschichte hat jedoch einen etwas anderen Epilog und löste wegen ihrer Unvorhersehbarkeit viele Diskussionen aus. Die Frau schrieb in einem Facebook-Post, dass sie im September 2017  in ihrer Wohnung ein Mädchen auf die Welt gebracht hatte und danach von medizinischem Hilfspersonal betreut wurde, das sie ins Krankenhaus begleitete. Dort wurde ihr gesagt, dass sie ihre Tochter nicht stillen könne, weil die Kleine „es nicht geschafft hat“. Drei Jahre später finden die Mutter und der Vater der Kleinen jedoch heraus, dass ihr Töchterchen zur Adoption gegeben worden war.

Die Lenthers am Tag, an dem sie das Mädchen adoptierten

image: Twitter

Das medizinische Hilfspersonal traf ein, um Damea kurz nach dem ersten Wimmern der kleinen RaeLa Adams zu betreuen. Mutter und Kind wurden eilends ins „St. Joseph's Hospital” von St. Paul gebracht, wo die Ärzte ihr und ihrer Familie mitteilten, dass das Mädchen nicht überlebt hatte. Das Krankenhaus zeigte jedoch keine Sterbeurkunde vor, nicht einmal nach ausdrücklicher Anfrage der Eltern. In der Hoffnung, eine zu erhalten, auch mit rechtlicher Unterstützung, stieß Damea auf ein schreckliches Geheimnis: Es gab eine offene Adoption mit einer gewissen Joanna Lenther. Letztere und ihr Ehemann Jake versuchten schon seit 2015, ein Kind zu adoptieren, und ein Online-Tagebuch verfolgte ihren Weg zur Adoption.

image: Twitter

Die Theorie, dass Joanna und Jake die kleine RaeLa adoptiert hatten, bestätigte zumindest teilweise ein Facebook-Post vom 20. Dezember 2017. An den Post hat das Ehepaar ein Familienfoto mit folgender Bildunterschrift angehängt: „Jener Tag sieht in unserer Erinnerung so unscharf aus. So fern, irreal, aber er ist erst 15 Wochen her.“ Das bedeutet, dass die Lenthers ein Mädchen adoptiert haben, das wahrscheinloch RaeLas biologischen Eltern ähnlich sah, genau am 6. September, dem Tag, an dem die Kleine geboren wurde. Das Krankenhaus „St. Joseph's“ kontaktierte Damea mit dem Hinweis, dass ihre Entbindungsstation im Begriff sei zu schließen, sie aber noch Platz für eine Patientin hatten.

Advertisement

Ein Foto der kleinen RaeLa im Vergleich mit dem Mann, der ihr biologischer Vater sein muss

image: Twitter

Viele Menschen haben die unglaubliche Ähnlichkeit zwischen dem von den Lenthers adoptierten Mädchen und Dameas anderer Tochter bemerkt. Die Lenthers haben unerklärlicherweise jedes ihrer Profile auf sozialen Netzwerken gelöscht, während auf Facebook Fotovergleiche zwischen RaeLa und ihrem biologischen Vater aufgetaucht sind.

 

Auch wenn man ihr Gesicht mit dem der anderen Tochter des Mannes vergleicht, bemerkt man eine gewisse Ähnlichkeit: Daher ist wahrscheinlich, dass die beiden Schwestern sind.

Noch immer kämpfen RaeLas Mutter und Vater öffentlich, um ihre Tochter zurückzubekommen. Wir hoffen, dass diese Geschichte gut ausgehen kann, vor allem für das kleine Mädchen, das zweifelsohne eine liebevolle Familie verdient.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement
x

Logge dich bitte ein, um ein Video hochzuladen

Registriere dich mit Facebook in nur 2 Klicks!
(Wir nutzen Facebook nur, um die Registrierung zu beschleunigen und NICHT, um etwas auf deiner Pinnwand zu posten)

Mit Facebook anmelden

Hat dir das Video gefallen?

Klick "Gefällt mir", um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Videos zu verpassen!

×

Ich bin schon euer Fan.